Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Kanadier findet fremdes Haus auf seinem Feld
Nachrichten Panorama Kanadier findet fremdes Haus auf seinem Feld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 02.11.2017
Das fremde Einfamilienhaus stand eines Morgens plötzlich auf dem Feld von Patrick Maze aus Kanada. Quelle: Patrick Maze
Anzeige
Pilot Butte

Darauf war Patrick Maze aus dem kanadischen Pilot Butte (Provinz Saskatchewan) nicht gefasst: Ende Oktober stand auf seinem Feld eines Morgens plötzlich ein fremdes Einfamilienhaus. Er fuhr zunächst zur Arbeit, doch auch in den Tagen danach blieb das fremde Eigenheim an Ort und Stelle, schreibt Maze auf seiner Facebook-Seite.

So I've never run into this situation before, but maybe my fb friends have, so I am reaching out for some guidance. Have...

Gepostet von Patrick Maze am Sonntag, 29. Oktober 2017

Das Haus selbst war leer, woher es kam – völlig unklar. Also veröffentlichte der Entdecker am 29. Oktober einen Post bei Facebook. „Ich war noch nie in solch einer Situation, aber vielleicht können mir meine Facebook-Freunde helfen. Hat jemand schon mal ein Haus gefunden?“

Der Kanadier sei sehr überrascht gewesen, so plötzlich neue Nachbarn bekommen zu haben. Er überlegte kurz, ob er wohl ein Fundament unter das Haus bauen und es dann als Finderlohn behalten könne. „Wenn ihr jemanden kennt, der ein Haus vermisst, lasst es mich wissen“, schrieb er in seinem Aufruf.

Besitzerin gefunden

Und die Besitzerin meldete sich tatsächlich. Schon einen Tag nach dem Aufruf schrieb Brenda Robertson aus dem benachbarten Lumsden, dass das Haus ihr gehöre.

Sie habe ein Fertighaus bestellt und geliefert bekommen. Doch es habe ein Problem mit der Genehmigung vom regionalen Energieversorger gegeben, sodass das Lieferunternehmen das Haus wieder abholte. Warum es anschließend das Fertighaus einfach auf einem Privatgelände abstellte, blieb zunächst unklar.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama „Engel mit den Eisaugen“ - Was vom Fall Amanda Knox bleibt

Es ist einer der bekanntesten Kriminalfälle: Vor zehn Jahren wurde die britische Studentin Meredith Kercher in Italien ermordet. Die US-Amerikanerin Amanda Knox wurde wegen Mordes angeklagt, verurteilt – und nach einem Justizdrama wieder freigesprochen. Nun plant der „Engel mit den Eisaugen“ eine Rückkehr nach Italien.

02.11.2017
Panorama Seminar von Heilpraktikern - Psychotherapeut gesteht Massenrausch

Teilnehmer wälzten sich schreiend auf dem Boden, einige wurden bewusstlos: Zwei Jahre nach dem Massenrausch bei einem Seminar im niedersächsischen Handeloh hat der angeklagte Psychotherapeut eingeräumt, damals Drogen verteilt zu haben.

02.11.2017

Ein Unbekannter hat am Donnerstagmorgen einen Mann vor einem Bremer Supermarkt niedergeschossen. Das Opfer starb an seinen Verletzungen. Wie es zu dem Zwischenfall kam ist noch unklar – der Täter befindet sich laut Polizeiangaben auf der Flucht.

02.11.2017
Anzeige