Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Johnson zum „Sexiest Man Alive“ gekürt
Nachrichten Panorama Johnson zum „Sexiest Man Alive“ gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 15.11.2016
Ordentlich durchtrainiert und immer gut gelaunt: Das sind die Markenzeichen von Dwayne Johnson. Quelle: dpa
New York

Der US-Schauspieler Dwayne Johnson (44) ist nach Ansicht des US-Magazins „People“ der «Sexiest Man Alive». Die Zeitschrift kürte Johnson zum diesjährigen Mann mit dem größten Sex-Appeal. Johnson sei nicht nur durchtrainiert, sondern auch lieb und klug, begründete die Zeitschrift die Auswahl.

Große Ehre für „The Rock“: Das People-Magazin kürt ihn zum „Sexiest Man Alive“. Quelle: People Magazin

„Das ist großartig“, wurde der zweifache Vater, der unter anderem in der Erfolgskinoserie „Fast & Furious“ mitspielt, zitiert. Jetzt habe er alles erreicht. „Vergesst nie“, sagte Johnson. „Sexy ist man nicht, indem man es versucht zu sein.“ Sexy sei man, wenn man sich gut fühle uns sich treu bleibe. Wenn das mal so einfach wäre...

Im vergangenen Jahr war Fußballlegende David Beckham zum „Sexiest Man Alive“ gekürt worden, davor der australische Schauspieler Chris Hemsworth. Seit 1985 vergibt die Zeitschrift den Titel jährlich, als erster war der Schauspieler Mel Gibson ausgezeichnet worden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 8. November verschuldeten U-Bahn-Arbeiten einen riesigen Krater in einer Hauptstraße im japanischen Fukuoka. Jetzt rollt der Verkehr schon wieder. Das Loch ist dicht – nach nur sieben Tagen.

15.11.2016
Panorama Giftdrüsen auf der Haut - Diese Kröte bitte nicht schlucken!

Diese Wurst schmeckt zum Abgewöhnen – und das soll sie auch: Mit einer Mixtur aus toten Kröten will Australien seine Wildtiere vor dem Tod durch den Verzehr giftiger Amphibien retten.

15.11.2016
Panorama Prozessauftakt in Frankfurt - Teufelsaustreibung endet tödlich

Die Exorzisten haben der Frau den Kopf festgehalten und ein Tuch in den Mund gepresst – der Tod der 41-jährigen Koreanerin während der Teufelsaustreibung habe die fünf Männer aber dennoch überrascht. Mit diesem skurrilen Geständnis hat der Prozess in Frankfurt begonnen.

15.11.2016