Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Irrfahrt mit Flixbus - Fahrer nahm falschen Bus
Nachrichten Panorama Irrfahrt mit Flixbus - Fahrer nahm falschen Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 14.08.2016
Eine normalerweise etwa acht Stunden dauernde Fahrt von Mönchengladbach nach Berlin verlängerte um rund sechseinhalb Stunden, weil der Fahrer den falschen Bus genommen hatte. Da das Fahrzeug dringend gebraucht wurde, musste der Busfahrer wieder umkehren. Quelle: Lukas Schulze/Archiv
Anzeige
Mönchengladbach

Ihr Fahrer musste nach einem Teil der Strecke umkehren, weil er mit dem falschen Bus losgefahren war.

Die normalerweise etwa acht Stunden dauernde Fahrt verlängerte sich dadurch um rund sechseinhalb Stunden, wie ein Flixbus-Sprecher Medienberichte bestätigte.

Der Fahrer sei irrtümlich mit einem Doppeldecker-Bus zur Abfahrtshaltestelle in Mönchengladbach gekommen, statt mit dem vorgesehenen kleineren Bus. Dieser Fehler sei erst aufgefallen, als der Bus bereits in Niedersachsen war, sagte der Sprecher. Weil das Fahrzeug für eine spätere Tour mit deutlich mehr gebuchten Fahrgästen gebraucht wurde, sei er zurückbeordert worden.

In Dortmund mussten die Fahrgäste die Reise dann erneut starten. Dort habe ein Ersatzbus zur Verfügung gestanden, sagte der Sprecher. Für die Fahrgäste sei die Irrfahrt "extrem unangenehm" gewesen, räumte er ein. Sie bekämen die Fahrtkosten erstattet und einen Gutschein für eine europaweite Freifahrt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem ehemaligen Flughafen Kassel-Calden springen Flammen innerhalb von Minuten von einem auf den nächsten Container über. Die Polizei schließt einen Brandanschlag "mit hoher Wahrscheinlichkeit" aus.

14.08.2016

In den USA stürzt ein Propellerflugzeug beim Landeversuch ab und geht in Flammen auf. An Bord ist auch eine 15-jährige Deutsche.

14.08.2016

Ein stabiles Sommerhoch über Deutschland ist auch in der kommenden Woche nicht in Sicht. "Es bleibt also leicht unbeständig mit einem überwiegend freundlichen Charakter", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach.

14.08.2016
Anzeige