Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Instagram löscht Profil – Influencerin bricht zusammen
Nachrichten Panorama Instagram löscht Profil – Influencerin bricht zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 10.04.2019
Es gibt viele sogenannte Influencer, die ihr Geld dank dem sozialen Netzwerk Instagram verdienen. Quelle: Screenshot/Youtube/imago
Los Angeles

Eine amerikanische Influencerin, deren Profil bei Instagram gelöscht wurde, hat ein sehr emotionales Video bei YouTube hochgeladen. Demnach hatte Jessy Taylor über 130.000 Follower, als ihr Profil auf dem Social-Media-Kanal entfernt wurde. Noch ist unklar, warum ihr Profil gelöscht wurde.

Aber in ihrem dreiminütigen Video beschwert sich Jessy Taylor über alle Menschen, die sich bei Instagram über sie beschwert haben und durch die verhängte Sperrung nun ihr Leben ruinieren. Unter Tränen sagt die Influencerin immer wieder: „Ich bin nichts ohne meine Follower!“ Und weiter: „Ich weiß, dass es Menschen gibt, die mich am Boden sehen wollen. Aber alle, die von neun bis 17 Uhr arbeiten, so bin ich nicht. Darum bin ich in Los Angeles, um nicht so zu werden.“

Außerdem erzählt Jessy Taylor, dass sie niemals eine normale Arbeit ausüben könnte. Auch eine Rückkehr zu ihrem früheren Job als Prostituierte schließt sie aus. „Was einige von euch realisieren müssen, ist, dass ich keine Fähigkeiten besitze.“ Auch hätte sie kein Geld, um wieder zur Schule zu gehen. „Ich habe beim verdammten McDonald’s gearbeitet, bevor ich YouTube und Instagram gemacht habe, bevor ich 100.000 Follower hatte. Bevor ich alles hatte, war ich eine verdammte Verliererin!“

Bisher wurde ihr Video mehr als 200.000 Mal aufgerufen.

Weiterlesen: Sohn Ludwig leidet unter Asthma: Cathy Hummels will anderen Eltern Mut machen

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flammen loderten aus einem Hotel in Bangkok. Mindestens sieben Menschen wurden bei dem Brand am Mittwoch verletzt. Einige versuchten, den Flammen zu entkommen, und stürzten in den Tod.

10.04.2019
Panorama Hinterhältige Attacke - Obdachloser mit Arsen vergiftet

Ein obdachloser Mann wird im Zentrum von Liverpool mit Arsen vergiftet. Erst am nächsten Tag kommt er im Krankenhaus wieder zu sich. Der ganze Vorfall.

10.04.2019

Fluggäste verfolgen einen filmreifen Überfall: Sicherheitsleute waren gerade dabei Millionen in bar in die startklare Maschine zu verladen. Plötzlich tauchten maskierte Männer auf und zwangen sie mit vorgehaltener Waffe zur Übergabe der wertvollen Fracht.

10.04.2019