Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama ICE zwischen Bremen und Hamburg beworfen
Nachrichten Panorama ICE zwischen Bremen und Hamburg beworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 12.08.2018
Ein ICE wurde mit Steinen beworfen Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Scheeßel

Auf der Strecke zwischen Bremen und Hamburg ist am Sonntagnachmittag ein ICE der Deutschen Bahn beschädigt worden. Gegen 15.15 Uhr vernahmen Fahrgäste etwa auf Höhe Scheeßel mehrere Einschläge. Zwei Waggons wurden dabei getroffen. Der ICE 76 war auf dem Weg von Zürich nach Hamburg-Altona.

Nach ersten Untersuchungen geht die Polizei von Steinwürfen aus. Sowohl die Art der Zersplitterung der Scheiben als auch die Tatzeit am Nachmittag deuteten darauf hin, so ein Sprecher der Bundespolizei Bremen. Möglicherweise haben Kinder oder Jugendliche den Zug beworfen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0421/132995 bei der Leitstelle in Bremen zu melden.

Von RND/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Streit auf dem bayerischen Taubertal-Festival hat ein 27-Jähriger einem anderen Besucher ein Stück der Nase abgebissen. Die beiden Männer waren vor einer Bühne in Streit geraten.

12.08.2018

Ein 66-jähriger Tourist ist in Kenia von einem Nilpferd attackiert und getötet worden. Sein Kollege kam mit blauen Flecken davon.

12.08.2018

243 Teilnehmer spuckten im hessischen Altenstadt mit Schnullern um die Wette. Bei der kuriosen Weltmeisterschaft maßen sich nicht nur „Profi-Weitspucker“, sondern auch Promis.

12.08.2018
Anzeige