Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama ICE-Strecke Hannover-Kassel wegen Bauarbeiten gesperrt
Nachrichten Panorama ICE-Strecke Hannover-Kassel wegen Bauarbeiten gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 22.04.2016
Ein ICE der Deutschen Bahn auf der Schnellfahrstrecke Hannover-Kassel: Hier geht für zwei Wochen nichts mehr. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Hannover/Kassel

Wegen kurzfristig nötiger Bauarbeiten wird die ICE-Schnellstrecke zwischen Hannover und Kassel von Samstag an für zwei Wochen gesperrt. Das bedeutet Verzögerungen für täglich zehntausende von Reisenden im Verkehr von Hamburg und Berlin in Richtung Süddeutschland und umgekehrt.

Betroffen ist auch der Regionalverkehr. Die Sperrung bis zum 8. Mai ist erforderlich, um Schotter im Gleisbett auszutauschen.

Die ICE-Züge werden über die alte Strecke oder Erfurt umgeleitet und benötigen bis zu eine Stunde mehr als üblich. Die meisten IC-Züge entfallen zwischen Hannover und Kassel.

Für die kurzfristig angekündigten Arbeiten hatte die Bahn massive Kritik einstecken müssen. Nach Protesten, die Bauarbeiten ausgerechnet während der bevorstehenden Hannover Messe vorzunehmen, bietet die Bahn vom 25. bis zum 29. April zusätzliche Züge an. Auch für aus dem Ausland einfliegende Messegäste fährt gegen 6.00 und 8.00 Uhr morgens ein ICE-Sprinter von Frankfurt-Flughafen über Frankfurt-Süd nach Hannover Messe/Laatzen. In der Gegenrichtung fahren die Züge um 15.30 und 17.30 Uhr zurück.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach neun Monaten Wartezeit ist der Schweizer Sonnenflieger "Solar Impulse 2" wieder in der Luft. Starke Winde verzögern zunächst den Start auf Hawaii, doch dann gibt es grünes Licht für den Flug nach Kalifornien.

22.04.2016

Die Zahl der Todesopfer nach der Explosion in einem petrochemischen Werk im Osten Mexikos ist auf 24 gestiegen. Das berichtete die Zeitung "El Universal" am Donnerstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf Angaben aus der Regierung und der petrochemischen Industrie.

22.04.2016

Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben in Ecuador steigt weiter. Darunter ist auch eine deutsche Austauschschülerin. Ecuadors Staatschef kündigt neue Steuern für den Wiederaufbau an.

21.04.2016
Anzeige