Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Hunderte Tiere sterben: Unbekannte zünden Bienenstöcke an
Nachrichten Panorama Hunderte Tiere sterben: Unbekannte zünden Bienenstöcke an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 19.07.2018
Zahlreiche Bienen sind in den Flammen umgekommen Quelle: dpa
Bielefeld

Vier Bienenstöcke, die an einer Wiese im Bielefelder Stadtbezirk Sennestadt standen, sind am Mittwoch in Flammen aufgegangen. Zeugen entdeckten die Rauchsäule am Vormittag.

Die Polizei Bielefeld geht von Brandstiftung aus und sucht nach einem oder mehreren unbekannten Tätern. Diese hatten offenbar einen Block mit vier Bienenstöcken angezündet.

Wie viele Bienen in den Flammen umgekommen sind, ist nicht bekannt. Die Bienenvölker gehören zu einem lokalen Imkerverein.

Von RND/ots/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einer New Yorker Insel sind zwei Kinder unabhängig voneinander offenbar von einem Hai gebissen worden. Rettungskräfte entfernten einen Zahn aus dem Bein eines 13-Jährigen.

19.07.2018

Auf der Nordseeinsel Langeoog erschweren Urlauber den Rettungskräften zunehmend die Arbeit. Wie der NDR berichtet, beschimpfen sie Sanitäter und blockieren Rettungsgassen – weil die Insel doch autofrei ist.

19.07.2018

Ohne das Wissen der Angehörigen soll ein Bestatter aus Schweinfurt Verstorbene in ein Ausbildungszentrum gegeben haben. Das Unternehmen weist die Vorwürfe zurück.

19.07.2018