Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Höhlenretter: Jugendlichen bleibt nur noch wenig Zeit
Nachrichten Panorama Höhlenretter: Jugendlichen bleibt nur noch wenig Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 06.07.2018
Soldaten tragen eine Pumpe mit Hilfe derer Wasser aus der Höhle, in der zwölf Jugendliche und ihr Trainer eingeschlossen sind, gepumpt werden soll. Quelle: dpa
Anzeige
Mae Sai

Eine thailändische Spezialeinheit sieht nur noch wenig Zeit, um die in einer Höhle vom Wasser eingeschlossenen Jugendfußballer ans Tageslicht zu holen. „Wir dachten zunächst, wir könnten die Kinder eine lange Zeit dort am Leben halten, wo sie jetzt sind“, sagte Kommandeur Arpakorn Yookongkaew am Freitag. „Doch jetzt haben sich viele Dinge geändert. Wir habe nur noch einen begrenzten Zeitraum.“ Arpakorn ging aber nicht ins Detail.

Stunden zuvor hatte die Armee erklärt, das wichtigste sei jetzt, die Eingeschlossenen mit Sauerstoff zu versorgen. Ein Taucher, der mit Sauerstoffbehältern hantierte, wurde während eines Tauchgangs ohnmächtig und starb.

Rettung aus Höhle wird zum Wettlauf gegen die Zeit

Die zwölf Jungen und ihr 25-jähriger Trainer waren nach einem Fußballspiel am 23. Juni im weit verzweigten Höhlensystem im Norden Thailands auf Erkundungstour gegangen. Nach heftigem Regen wurden die Ausgänge überschwemmt, wodurch sie plötzlich in der Höhle festsaßen. Nach tagelanger Suche wurde die Jungen Anfang der Woche entdeckt. Die Rettungsbemühungen sind jedoch zu einem Wettlauf mit der Zeit geworden, da schon für Samstag heftiger Regen erwartet wird und das Wasser in der Grotte dann wieder steigen könnte.

Von RND/dpa

Anzeige