Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Heute ist der traurigste Tag des Jahres
Nachrichten Panorama Heute ist der traurigste Tag des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 15.01.2018
Blöder Tag: Heute ist „Blue Monday“. Quelle: dpa
Hannover

Das Wetter ist schlecht, die ersten gut gemeinten Vorsätze für das neue Jahr schon wieder gebrochen und das Konto nach den teuren Weihnachtsgeschenken leer: Kein Wunder, dass bei vielen Menschen in diesen Tagen die Laune sinkt. Und am heutigen Montag sollen wir besonders deprimiert sein, wenn man dem Psychologen Cliff Arnall glauben will. Der Brite hat ausgerechnet, dass am 15. Januar der traurigste Tag des Jahres ist – der „Blue Monday“.

2005 hat Arnall von der Universität Cardiff eine Formel entwickelt, mit der sich ausrechnen lassen soll, an welchen Tag des Jahres die Menschen am wenigsten glücklich und zufrieden sind. „The most depressing day of the year“ ist demzufolge in der Regel der dritte Montag im Januar. „Blue“ meint im Englischen nicht nur blau, sondern in diesem Fall „traurig“ oder deprimiert.

Die Arnallsche Formel berücksichtigt dabei verschiedene Faktoren, die den Menschen gehörig die Laune verderben: das schlechte Wetter, viele zu bezahlende Rechnungen, die gebrochenen Neujahrsvorsätze und ein sehr niedriges Motivationslevel. Und so soll sich der „Blue Monday“ berechnen lassen:

[W + (D-d)] x Tq ÷ [M x Na]

Meint: Das Wetter (W) plus der Schulden (D) abzüglich des Januar-Gehalts (d), mal der Zeit seit Weihnachten (T) und der Zeit, seit der die guten Vorsätze gescheitert sind (Q), geteilt durch die Motivation (M) mal dem Gefühl, etwas unternehmen (Na) zu müssen.

Das Problem: Wie sich das Wetter messen lässt oder in welcher Maßeinheit die Motivation in die Formel eingetragen werden soll, lässt der Psychologe offen. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Wissenschaft nicht viel von der Theorie hält.

Und dennoch: Lichtmangel, viele zu bezahlende Rechnungen zu Beginn des Jahres und umhergehende Infekte lassen die „Blue Monday“-Theorie gar nicht so abwegig erscheinen. Die gute Nachricht ist ja: Auch dieser Tag geht vorbei.

Von RND/iro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Plötzlich brach ein Zwischengeschoss weg: Bei einem Einsturz in der Börse von Jakarta gab es fast 80 Verletzte. Ein Anschlag als Ursache wird ausgeschlossen. Der Aktienhandel wurde trotz des Vorfalls am Nachmittag fortgesetzt.

15.01.2018
Panorama BBC-Interview mit der Queen - Die humorvolle Hoheit

Das Leben einer Königin kann ganz schön anstrengend sein: schwere Kronen, unbequeme Roben und langwierige Zeremonien. Zu ihrem 65. Krönungsjubiläum hat Königin Elisabeth II. ein seltenes Interview gegeben – und dabei durchaus Humor bewiesen.

15.01.2018
Panorama Unfall nach Drogenmissbrauch - Auto fliegt in Zahnarztpraxis

Ein Mann braust viel zu schnell über die Straßen von Santa Ana. Plötzlich gerät er mit seinem Wagen auf einen erhöhten Mittelstreifen – und hebt ab. Der Nissan landet im ersten Stock eines Hauses. Zum Glück hatte die Zahnarztpraxis darin geschlossen.

15.01.2018