Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Hausaufgaben zu schwer: Kind ruft Polizei
Nachrichten Panorama Hausaufgaben zu schwer: Kind ruft Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 24.04.2018
Nicht die richtige Lösung: Wer bei den Hausaufgaben nicht weiter kommt, sollte nicht die Polizei rufen. Quelle: dpa
Anzeige
Bühl

Die Polizei, dein Freund und Helfer – mit diesem Slogan wirbt die Polizei gern für sich. Ein Junge aus dem baden-württembergischen Bühl hat sich den Spruch zu Herzen genommen, und in einer schwierigen Situation den Notruf gewählt: Er konnte seine Hausaufgaben nicht lösen.

Wie die Polizei mitteilte, ging der ungewöhnliche Hilferuf am Montagabend in der Leitstelle ein. „Man hörte einen Jungen, der sehr aufgelöst am Telefon klang und wimmerte“, sagte ein Sprecher. „Bevor ein Gespräch stattgefunden hat, brach die Leitung ab.“

Weil die Beamten eine Notlage befürchteten, hätten sie die Adresse des Anrufers ermittelt und eine Streife dorthin geschickt. Doch die konnte schnell Entwarnung geben: „Wie sich herausstellte, sorgte die Bearbeitung der Hausaufgaben wohl für dermaßen Unmut und Verzweiflung, dass der Eleve keinen anderen Ausweg sah, als kurzerhand die Polizei zu alarmieren“, hieß es.

Um welche Aufgaben es sich handelte und ob die Polizisten dem Jungen bei seinem Problem helfen konnten, ist nicht übermittelt.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Penis-Transplantation gab es einige in den vergangenen Jahren. Nun bekam ein Mann gleichzeitig Penis, Hodensack und Teile der Bauchwand von einem verstorbenen Spender transplantiert.

24.04.2018

Weil er sich in seiner Schicht betrank, ist ein Kneipenangestellter in Hagen hinter dem Tresen eingeschlafen. Während er ein Nickerchen einlegte, bedienten sich Einbrecher seelenruhig am Inventar.

24.04.2018

Mit einem gemieteten Lieferwagen steuert in Kanada ein Mann auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um. Zehn Menschen sterben. Später soll er die Polizei aufgefordert haben, ihn zu erschießen. Sein Motiv gibt Rätsel auf.

24.04.2018
Anzeige