Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Gorilla-Mann vollendet Marathon – nach sechs Tagen
Nachrichten Panorama Gorilla-Mann vollendet Marathon – nach sechs Tagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 29.04.2017
Sechs Tage hat Tom Harrison für die Marathon-Distanz auf allen vieren gebraucht. Quelle: PA
Anzeige
London

Der letzte Teilnehmer des London-Marathons hat nach knapp einer Woche am Samstag das Ziel erreicht. Tom Harrison legte die gut 42 Kilometer lange Strecke in einem Gorilla-Kostüm auf allen vieren zurück. Er war mit den anderen Teilnehmern am vergangenen Sonntag gestartet.

Zur Galerie
Gut zwei Stunden brauchte der diesjährige Sieger des London-Marathons für die Distanz von 42,295 Kilometern. Wesentlich länger dauerte es bei einem Mann im Gorilla-Kostüm – sechs Tage war Tom Harrison auf allen vieren in London unterwegs.

„Das war manchmal schwierig, aber ich bin wirklich froh, dass ich es gemacht habe“, sagte der 41-Jährige, der sich „Mr. Gorilla“ nennt, der britischen Nachrichtenagentur PA. Mit der Aktion wollte der Polizist zu Spenden für die Erhaltung der bedrohten Tierart aufrufen. Umgerechnet mehr als 29.000 Euro gingen bis Samstag auf seiner Fundraising-Website ein. Das Geld soll an die Tierschutzgruppe „The Gorilla Organization“ gehen.

Die ersten beiden Tage habe er schiefe Blicke geerntet. „Aber am dritten Tag begannen die Leute zu hupen und zu klatschen“, sagte Harrison. Die Nächte verbrachte er bei Freunden entlang der Strecke.

Von RND/dpa

Wegen eines verdächtigen Koffers wurde am Berliner Flughafen Tegel am Sonnabendmittag der Flugverkehr eingestellt. Ankommende Flüge wurden umgeleitet, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft. Der Betrieb wurde mittlerweile wieder aufgenommen.

29.04.2017

Die russische Justiz hat dreieinhalb Jahre Haft für einen Blogger gefordert, der in einer orthodoxen Kirche das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ gespielt hat. „Ich bin schockiert, dass die Anklage eine solche Strafe für mich beantragt hat“, sagte Ruslan S. am Freitag bei einer Anhörung in Jekaterinburg.

28.04.2017

Die Vorbereitungsphase mit Raumlabor und Cargo-Schiff ist erfolgreich abgeschlossen. China kann es jetzt kaum abwarten, mit dem Bau einer großen Raumstation zu beginnen. Haben die Chinesen bald den einzigen Außenposten im All?

28.04.2017
Anzeige