Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Gere schwärmt für Merkel und verachtet Trump
Nachrichten Panorama Gere schwärmt für Merkel und verachtet Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 26.05.2017
Richard Gere nennt Deutschland den „fortschrittlichen, moralischen, weisen Staat auf diesem Planeten“. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Hollywood-Schauspieler Richard Gere (67) bewundert die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte er: „Sie ist eine gute Zuhörerin. Sie ist an allem interessiert und hat einen klaren Kopf.“

Deutschland sei dieser Tage ein globales Vorbild. „Deutschland ist heute der Fokus der Welt, wenn es um Stabilität geht – zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg. Deutschland ist der fortschrittliche, moralische, weise Staat auf diesem Planeten. Erstaunlich!“ Insbesondere in der Flüchtlingsdiskussion habe Deutschland mit besonnenen Anführern für Vertrauen gesorgt.

Den US-Präsidenten Donald Trump hingegen bezeichnete Gere als „nationale Peinlichkeit“. Selbst für seine eigene Partei sei Trump eine Belastung. Vom 8. Juni an ist Gere selbst als Politiker auf der Leinwand zu sehen – in dem Kinodrama „The Dinner“.

Von Stefan Stosch/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die Deutschen sind sehr, sehr böse“ soll Trump beim Treffen mit der EU-Spitze in Brüssel gesagt haben. Der US-Präsident scheint eine Vorliebe für den Ausdruck zu haben. Wen und was er alles schon als „bad“ bezeichnet hat, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

26.05.2017

Da war das Verlangen nach einer Zigarette offenbar größer als jede Vernunft: Ein Brite gönnte sich auf der Bordtoilette einen Glimmstängel – und zwang damit die Maschine zur Notlandung. Jetzt wurde der 46-Jährige verurteilt.

26.05.2017

Die italienische Modeschöpferin Laura Biagiotti ist im Alter von 73 Jahren gestorben. In den 1970er Jahren war sie mit elegant-femininen Entwürfen international durchgestartet.

26.05.2017
Anzeige