Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Gemälde von erschossenem Clanmitglied in Berlin übermalt
Nachrichten Panorama Gemälde von erschossenem Clanmitglied in Berlin übermalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 21.09.2018
Ein Polizeiwagen steht vor dem Wandbild des ermordeten Nidal R. am Tempelhofer Feld, das jetzt übermalt wurde. Quelle: dpa
Berlin

Das heroische Wandgemälde des in Berlin erschossenen kriminellen Clanmitglieds Nidal R. ist übermalt worden. Zwei Maler übertünchten das Graffiti im Stadtteil Neukölln am frühen Freitagmorgen im Beisein von Polizisten und des stellvertretenden Bezirksbürgermeisters Falko Liecke (CDU).

Übermalen des Bildes von Nidal R. als Ansage an kriminelle Banden in Berlin

„Das Bild ist Geschichte“, sagte Liecke. Er wertete das Übermalen des Graffitis als klare Ansage an kriminelle Banden in Berlin. Damit soll eine weitere Stilisierung des Verbrechers verhindert werden. Die Wand solle nun von Kindern aus einer Neuköllner Jugendeinrichtung neu gestaltet werden.

Nidal R. wurde mit acht Schüssen in Berlin getötet

Nidal R. war am Nachmittag des 9. September am Rand des Tempelhofer Feldes niedergeschossen worden. Er starb später im Krankenhaus. Auf den 36-Jährigen wurden acht Schüsse abgefeuert, mehrere Männer waren an der Tat beteiligt. Die Polizei konnte bislang keinen Verdächtigen fassen. Wegen des Wandgemäldes hatte die Polizei Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 15 Jahren wurde eine Putzkraft entführt und auf schreckliche Art und Weise ermordet – der Fall stellte die Polizei jahrelang vor ein Rätsel. Jetzt ist den Ermittlern der Durchbruch gelungen.

21.09.2018

Die Pop-Ikone Rihanna setzt ein Zeichen – für Bildung und ihren Heimatstaat Barbados. Für den karibischen Inselstaat soll sie zukünftig in ihrer Rolle als Sonderbotschafterin die Werbetrommel rühren. In einer Mitteilung formuliert die Sängerin ambitionierte Ziele.

21.09.2018

Sie bleibt für immer die „Mutter der Drachen“: Emilia Clarke hat ihre Fans auf Instagram mit einem „Game of Thrones“-Tattoo begeistert. Sie ist nicht der einzige Star, der bleibende Erinnerungen an die Fantasy-Serie behalten wird.

21.09.2018