Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Ganzes Haus eingestürzt – Familie überlebt
Nachrichten Panorama Ganzes Haus eingestürzt – Familie überlebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 21.11.2017
Das Haus ist komplett zerstört worden, es blieben nur noch Trümmer zurück. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Berlin

In Berlin-Spandau ist ein Einfamilienhaus eingestürzt - die darin lebende Familie überlebte. In dem Haus befanden sich ein fünf- und ein siebenjähriges Kind, sowie deren 40 und 47 Jahre alten Eltern. Die Eltern und das ältere Kind zogen sich leichte Verletzungen zu. Der fünfjährige Sohn ist laut Polizei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

In Berlin-Spandau ist ein Einfamilienhaus eingestürzt. Die Bewohner überlebten den Unfall, eine Kind wurde schwer verletzt.

Wie die „Märkische Allgemeine“ berichtet, war die Ursache des Unglücks zunächst unbekannt: „Wir wissen nicht, warum das Haus eingestürzt ist. Wir stehen noch am Anfang der Ermittlungen.“ Die Polizei begann am Dienstag mit der Suche nach der Unglücksursache. Eine Erdgasexplosion konnte bereits ausgeschlossen werden.

Mitarbeiter der NWB-Netzgesellschaft, welche die Gegend mit Erdgas versorgt, konnten nach eigenen Angaben keine Gasleitungen finden. „Das Haus war nicht mit Gas versorgt“, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Vormittag. Das bestätigte auch ein Sprecher der Berliner Feuerwehr. Möglicherweise war eine Gasflasche ursächlich für die Explosion, sagte ein Mitarbeiter des Energieunternehmens. „Aber das ist reine Spekulation.“

Lokale Medien vermuteten zunächst, dass es sich um eine Gasexplosion handelte. Laut Anwohnern soll es kurz vor dem Einsturz einen Knall gegeben haben, „laut wie eine Bombe“.

Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften sowie Rettungshunden auf dem Areal im Spandauer Ortsteil Staaken aktiv. Das Haus hatte zwei Etagen. Auf einem von der Feuerwehr via Twitter verbreiteten Foto ist zu sehen, dass das Gebäude völlig in sich zusammensackte.

Von MAZ/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt Länder, in die solltest du 2018 lieber nicht reisen, weil dort die Gesundheits- und Sicherheitsrisiken zu hoch sind. „International SOS“ hat jetzt die sichersten und die unsichersten Reiseländer für das kommende Jahr bekannt gegeben.

20.11.2017
Panorama Mordaufruf gegen indische Schauspielerin - Indischer Regierungspolitiker setzt Kopfgeld aus

Die Hauptdarstellerin Deepika Padukone und der Regisseur Sanjay Leela Bhansali des Films „Padmavati“ sollen für 1,3 Millionen Euro sterben. Das fordert der Politiker Suraj Pal Amu.

20.11.2017

Ob als Indiana Jones oder Han Solo: Dass Harrison Ford als Action-Held auf der Kinoleinwand eine gute Figur macht, ist hinlänglich bekannt. Nun hat der Schauspieler bewiesen, dass er auch auf der Straße ein strahlender Retter sein kann.

20.11.2017
Anzeige