Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Fünf Tote bei Absturz von Kleinflugzeug
Nachrichten Panorama Fünf Tote bei Absturz von Kleinflugzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 17.04.2017
In der Nähe der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ist ein Kleinflugzeug auf einen Supermarkt-Parkplatz gestürzt. Quelle: dpa
Anzeige
Lissabon

Nach Angaben des Rettungsdienstes handelt es sich bei den Toten um den Schweizer Piloten, drei französische Passagiere und einen portugiesischen Lastwagenfahrer.

Das in der Schweiz registrierte Kleinflugzeug stürzte nach Angaben von Einsatzleiter Miguel Cruz kurz nach dem Start vom Flugplatz Tires ab, 20 Kilometer westlich von Lissabon. Es soll auf dem Weg nach Marseille gewesen sein und einer Schweizer Firma für orthopädische Prothesen gehören. Der Lastwagenfahrer, der ebenfalls ums Leben kam, entlud gerade vor dem Supermarkt seine Fracht.

Augenzeuge: „Alle hatten Angst und wollten fliehen“

Das Flugzeug stürzte etwa 150 Meter entfernt von einer Grundschule ab. Vier weitere Menschen wurden leicht verletzt. Sie hatten die Gase eingeatmet, die durch die Explosion beim Absturz entstanden waren.

Almerinda Ferreira, 67, war vor Ort, als der Unfall passierte. Der Zeitung „Publico“ sagte er: „Ich hörte einen lauten Knall. Alle hatten Angst und wollten fliehen. Einer ließ sogar seine ganzen Einkaufssachen fallen.“

Das Flugzeug war um kurz nach 12 Uhr gestartet. Gegen 14.30 Uhr nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen am Unfallort auf. Vor Ort ist auch der Zivil- und Katastrophenschutz. Präsident, Marcelo Rebelo de Sousa, reiste zur Absturzstelle, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Mit den Medien wollte er nicht sprechen.

Von RND/dpa

Es dauert wohl noch ein halbes Jahr, bis Donald Trump die Queen besucht. Die Sicherheitskräfte sind schon jetzt in Alarmbereitschaft: Der US-Präsident will angeblich unbedingt mit einer Kutsche fahren.

17.04.2017

2300 Übergriffe auf ihre Mitarbeiter zählte die Deutsche Bahn (DB) im Jahr 2016 – und damit 27 Prozent mehr als 2015. Zu 80 Prozent der Zwischenfälle kommt es bei der Durchsetzung des Hausrechts oder bei Fahrkartenkontrollen. Die Zahlen liegen dem RedaktionsNetzwerk Deutschland exklusiv vor.

17.04.2017
Panorama Ein Tänzchen auf Autobahn - Hochzeitsgesellschaft blockiert A2

Eine übereifrige Hochzeitsgesellschaft hat mit einem Autokorso am Sonntag die Autobahn 2 zwischen Hannover West und Langenhagen blockiert und so einen Polizeieinsatz verursacht. Mit rund 13 Fahrzeugen hätten die Feiernden alle drei Fahrstreifen besetzt, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

17.04.2017
Anzeige