Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Fünf Londoner Hochhäuser werden evakuiert
Nachrichten Panorama Fünf Londoner Hochhäuser werden evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 23.06.2017
Der Grenfell Tower brannte am 14. Juni aus.  Quelle: dpa
London

 Die Entscheidung sei nach einer Inspektion der Londoner Feuerwehr getroffen worden. Insgesamt 800 Haushalte sind nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA betroffen. Die Feuerwehrleute sagten demnach, sie könnten die Sicherheit der Bewohner nicht garantieren.

Die Bewohner mussten ihre Apartments noch am Freitagabend verlassen und sollten unter anderem in Hotels untergebracht werden. Die Maßnahme steht vor dem Hintergrund der Brandkatastrophe im Grenfell Tower mit mindestens 79 Todesopfern. Am Donnerstag wurde bekanntgegeben, dass ein defekter Kühlschrank den Großbrand im Londoner Hochhaus ausgelöst hatte.

Die Arbeiten an den nun geräumten Gebäuden im nördlichen Stadtbezirk Camden sollen drei bis vier Wochen dauern, wie Georgia Gould vom Bezirksrat sagte. Londons Bürgermeister Sadiq Khan schrieb auf Facebook von einer „Vorsichtsmaßnahme“ und bezeichnete die Räumung als den besten Weg, um die Bewohner zu schützen. Eine „Reihe bestimmter Umstände“ mache das in diesem Fall notwendig.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Pirat Jack Sparrow hatten ihn seine Fans schon einmal lustiger erlebt. Nun hat Schauspieler Johnny Depp nach seiner Äußerung über einen möglichen Anschlag auf US-Präsident Donald Trump selbst zurückgerudert. Er habe nur witzig sein wollen.

23.06.2017
Panorama Vier Anschläge an einem Tag - Mindestens 42 Tote in Pakistan

Blutiger Freitag in Pakistan: Bei drei Bombenanschlägen im Süden und im Nordwesten des Landes sowie einem Schusswaffenüberfall sind binnen weniger Stunden mindestens 42 Menschen getötet und 97 weitere verletzt worden.

23.06.2017

Auch das 14. Gnadengesuch wurde abgelehnt. Die frühere Anhängerin des Sektenführers Charles Manson, Patricia Krenwinkel, bleibt weiterhin im Gefängnis. Der kalifornische Begnadigungsausschuss lehnte einen Antrag der 69-Jährigen auf Freilassung ab. Ein erneutes Gesuch ist 2022 möglich.

23.06.2017