Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Frühere Manson-Getreue weiter hinter Gittern
Nachrichten Panorama Frühere Manson-Getreue weiter hinter Gittern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 23.06.2017
Patricia Krenwinkel vor der Gerichtsverhandlung im Jahre 1970 Quelle: AP
Anzeige
Los Angeles

Die wegen Mordes zu lebenslanger Haftverurteilte Patricia Krenwinkel (69) – eine frühere Anhängerin des Sektenanführers Charles Manson - bleibt hinter Gittern. Der kalifornische Begnadigungsausschuss lehnte einen Antrag der Frau auf Freilassung am Donnerstag ab, wie die „Los Angeles Times“ berichtete. Sie hatte zum 14. Mal um Gnade gebeten, erst in fünf Jahren kann sie es erneut versuchen.

Zur Galerie
Die hippieähnliche Struktur der Sekte wurde von Charles Manson autoritär geführt. Er versuchte, neue Mitglieder mithilfe von Drogen und Gruppensex an die Organisation zu binden.

Neben Krenwinkel sitzt noch die frühere Manson-Anhängerin Leslie Van Houten (67) im Gefängnis. Ihr Begnadigungsantrag wurde im vorigen Jahr abgelehnt. Die Sharon-Tate-Mörderin Susan Atkins war im September 2009 nach 38 Jahren hinter Gittern an Krebs gestorben.

Über Manson wird erst im Jahr 2027 erneut beraten

Mitglieder der „Manson Family“ hatten 1969 im Auftrag des Sektenführers Charles Manson insgesamt sieben Menschen ermordet. Der Mord an der hochschwangeren Schauspielerin und Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski, Sharon Tate, erregte weltweit großes Aufsehen.

Krenwinkel hat sich wiederholt für ihre Taten entschuldigt. Hinter Gittern holte sie einen Universitätsabschluss nach. Sie gibt Analphabeten Unterricht und bildet Begleithunde für Behinderte aus.

Charles Manson (82) selbst wird wahrscheinlich den Rest seines Lebens hinter Gitter verbringen. 2012 war sein zwölfter Begnadigungsantrag abgelehnt worden. Erst 2027 soll erneut beraten werden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der amerikanische Geheimdienst ist gehackt worden – Mitarbeiter stahlen Süßes und Kartoffelchips aus Automaten. Doch mit bewährten Spionagemethoden ist man den dreisten Kalorienklauern auf die Spur gekommen.

23.06.2017
Panorama Strafe für Prinzessinnen - „Es war moderne Sklaverei“

Acht Prinzessinnen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten behandelten ihre Angestellten wie Leibeigene. Jahre später sprechen Richter ein Urteil in dem Fall, der Licht auf moderne Sklaverei wirft.

23.06.2017

Der Entertainer stand vor Kurzem noch vor Gericht wegen sexueller Nötigung. Nun will der 79-Jährige über sexuelle Nötigung aufklären. Die Anwältin seiner mutmaßlichen Opfer vermutet dahinter ein durchdachtes und raffiniertes Vorhaben.

23.06.2017
Anzeige