Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Foodwatch fordert Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel
Nachrichten Panorama Foodwatch fordert Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 24.08.2015
Die Regierung soll dafür Sorge tragen, dass nur noch gesunde Lebensmittel an Kinder vermarktet werden dürfen, fordern die Verbraucherschützer. Quelle: Frank Leonhardt/Archiv
Anzeige
Berlin

n.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) müsse dafür sorgen, dass nur noch gesunde Lebensmittel an Kinder vermarktet werden dürfen. Nötig sei eine Regelung auf Basis von Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO, die in diesem Jahr veröffentlicht wurden, sagte Huizinga. Das sogenannte Nährstoff-Profiling der WHO hilft, Lebensmittel je nach ihrem Gehalt an Fetten, Zucker und Salz in Kategorien einzuteilen. Regierungen können das Modell als Grundlage für Werbeverbote nutzen.

2007 verpflichteten sich Unternehmen zu einem verantwortungsvollen Marketing für Kinderlebensmittel. Laut einer Foodwatch-Studie erfüllen 90 Prozent der Lebensmittel der Unterzeichner in Deutschland die WHO-Kriterien nicht. Aus Sicht der Verbraucherschützer sind diese Kriterien zu "lasch". An die Selbstverpflichtung halten sich die Unternehmen laut einem Bericht aber weitgehend.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht nicht richtig voran, und es wird noch schlimmer: In deutschen Großstädten sitzen die Autofahrer immer länger im Stau. Stuttgart hat die Krone als Königin der Staustädte an Köln weitergegeben. In fast allen Städten hat sich die Lage nach einer Studie verschlechtert.

24.08.2015

Aus Rache über nicht erwiderte Liebesavancen hat ein Polizist eine Australierin zehn Jahre hinter Gitter gebracht - wegen versuchten Gattenmordes. Als ihre Unschuld 2001 ans Licht kam, wurde sie freigelassen.

24.08.2015

Sie werden geliebt und gefürchtet: Auf der Insel Borkum fressen sich seit zwei Jahren Damwildkühe rund und glücklich. Urlauber freuen sich über den Anblick - mancher Insulaner ärgert sich dagegen, weil das Wild ungerührt Bäume und Pflanzen im Garten oder auf dem Friedhof anknabbert.

24.08.2015
Anzeige