Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Fingerabdrücke für Polizei noch immer von großer Bedeutung
Nachrichten Panorama Fingerabdrücke für Polizei noch immer von großer Bedeutung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 29.08.2016
Kriminalhauptkommissar Felix Moser erläutert den Aufbau von Fingerabdrücken. Rund 4,2 Millionen Personen sind in der zentralen Fingerabdruck-Datenbank der Polizei gespeichert. Quelle: Isabell Scheuplein
Anzeige
Wiesbaden

Sie sei schnell, sicher und kostengünstig und habe damit gleich mehrere große Vorteile. Am 1. September jährt es sich weltweit zum 125. Mal, dass Fingerabdrücke erstmals bei der Verbrecherjagd eingesetzt wurden.

Ab dem 1. September 1891 wendete der gebürtige Kroate Juan Vucetich im argentinischen La Plata Fingerabdrücke in der polizeilichen Arbeit an. Ein Jahr später gelang es ihm, damit eine Frau als Mörderin ihrer beiden Kinder zu überführen.

Heute sind rund 4,2 Millionen Personen mit Fingerabdrücken in den Datenbanken des BKA erfasst, darunter rund 2,1 Millionen Straftäter und rund 2,1 Millionen Asylbewerber. Die Abdrücke können bis zu zehn Jahre gespeichert werden. Hinzu kommt eine Datenbank für ungelöste Tatortspuren, die laut BKA rund 346 000 Fingerabdrücke enthält.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Sommerhitze mit über 30 Grad erlebt der Norden am Nachmittag heftige Gewitter mit Starkregen, Blitz und Sturmböen. Der Flughafen Hamburg streicht mehrere Flüge.

28.08.2016

Mit einem Großeinsatz hat die Polizei im Raum Bielefeld ein Aufeinandertreffen rivalisierender Rockergruppen verhindert. Nach Informationen über eine bevorstehende Auseinandersetzung zwischen "Hells Angels" und "Turkey Nomads" nahmen Beamte insgesamt 32 Rocker in Gewahrsam.

28.08.2016

Der Brand einer Windkraftanlage im Münsterland hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro angerichtet. Die rund 100 Meter hohe Anlage an der Autobahn 3 habe stundenlang in Flammen gestanden, berichtete ein Polizeisprecher.

28.08.2016
Anzeige