Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Fetter Fang am Bostoner Flughafen
Nachrichten Panorama Fetter Fang am Bostoner Flughafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 27.06.2017
Keine Berührungsängste: Zehn Kilo brachte das Prachtexemplar, das Zöllner Michael McCarthy hier präsentiert (kleines Bild), auf die Waage.   Quelle: dpa/Twitter
Anzeige
Boston

Seine riesigen Scheren hatte der Besitzer zusammengeklebt und das Tier gekühlt in einer Plastiktüte ganz unten ins Gepäck gelegt. „Das war sozusagen der Fang des Tages. So einen schweren Kerl haben wir hier noch nie gehabt“, staunte Zöllner Michael McCarthy. Gleichwohl durfte das riesige Krustentier die Weiterreise antreten. Denn der Transport von Hummern ist zumindest auf US-Inlandsflügen erlaubt.

Allerdings muss die Airline vorher informiert werden. Da der spektakuläre Fund legal war, gab der Flughafen auch nicht bekannt, wem der Hummer gehört und wohin die Reise ging. In der Regel wiegen ausgewachsene Hummer zwischen einem und sechs Kilo.

Von RND/sin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Französisches Gesetz - Das Ende des Magerwahns?

Mannequins, die auf französischen Laufstegen auftreten wollen, müssen künftig eine medizinische Bescheinigung vorweisen, die ihre gute Gesundheit bestätigt. Außerdem wird es in Frankreich Pflicht, retuschierte Werbefotos von Models als solche zu kennzeichnen. Doch kann das etwas am Magerwahn ändern?

27.06.2017

Bei Familie Becker scheint es zu kriseln – das lässt eine Äußerung von Beckers Ehefrau Lilly vermuten. Die 41-Jährige plaudert in der ProSieben-Show "Global Gladiators" über ihre Ehe.

27.06.2017
Panorama Staatsschutz ermittelt - Mann greift lesbisches Paar an

Ein 45-jähriger Mann soll in Berlin-Mitte ein lesbisches Pärchen angegriffen und verletzt haben. Passaten eilten den beiden jungen Frauen zu Hilfe. Nun ermittelt der Staatsschutz.

26.06.2017
Anzeige