Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Fäkalgestank irritiert Bewohner von Barcelona
Nachrichten Panorama Fäkalgestank irritiert Bewohner von Barcelona
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 20.11.2015
Panoramablick auf Barcelona. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Barcelona

Zunächst war vermutet worden, der Geruch nach Fäkalien sei von einem landwirtschaftlichen Anbaugebiet ausgegangen, dessen Felder mit Mist gedüngt worden waren. Das Agrarministerium der Region Katalonien schloss dies am Donnerstag jedoch aus.

Der Gestank hatte sich am Vortag über die 1,6-Millionen-Metropole und deren Vorstädte ausgebreitet und sich dort mehrere Stunden gehalten. Aufkommende Winde vertrieben den üblen Geruch am Abend wieder. Der Bürgermeister der Vorstadt El Prat, Lluís Tejedor, auf dessen Gemeindegebiet die gedüngten Äcker liegen, sagte der Zeitung "La Vanguardia": "Hier haben die Bauern ihre Felder schon immer mit Mist gedüngt."

Bisher war der Gestank aber nie bis ins Stadtgebiet von Barcelona gelangt. Das Blatt "El Periódico" berichtete, am "Tag des Pestgestanks" hätten Spaziergänger unter ihren Schuhsohlen nachgeschaut, ob sie in Hundehaufen getreten hätten, und sich verwundert gefragt: "Weshalb stinkt das hier nach Scheiße?"

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrfach wurde am Donnerstag in der bayerischen Landeshauptstadt Alarm ausgelöst - meist wegen herrenloser Gepäckstücke. Am Abend gerät ein Hotel ins Visier der Polizei.

20.11.2015

Auf einem französischen Kreuzfahrtschiff bricht ein Feuer aus. Das Schiff treibt steuerlos im Südatlantik. Britische Soldaten kommen zur Hilfe - und sprechen von einer dramatischen Rettungsaktion.

20.11.2015

Bei einer Schießerei in einer Gaststätte im Kölner Stadtteil Nippes ist in der Nacht ein Mann ums Leben gekommen, drei weitere wurden verletzt. Fünf Männer sind sind nach Angaben der Polizei flüchtig.

20.11.2015