Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Facebook-Hetzer muss ins Gefängnis
Nachrichten Panorama Facebook-Hetzer muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 17.10.2016
Ein Mann hat bei Facebook gegen Ausländer gehetzt – nun muss er ins Gefängnis. Quelle: imago
Würzburg

Für rechtsradikale Hass-Parolen bei Facebook ist ein Internet-Hetzer aus Unterfranken im Berufungsverfahren zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der Mann soll laut dem Urteil des Landgerichts Würzburg für ein Jahr und sechs Monate hinter Gitter, erklärte ein Sprecher.

Ein Amtsgericht hatte den Mann im vergangenen Jahr zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt, nachdem er 2014 in dem sozialen Netzwerk gegen Flüchtlinge, Ausländer und Juden gehetzt und zu Gewalt und Mord aufgerufen hatte.

Grund für das erneut relativ hohe Strafmaß sei einerseits das lange Vorstrafenregister des Angeklagten. Zum anderen hätte das Gericht auch die bundesweit deutlich gestiegene Zahl und Bedeutung von Hetze im Internet berücksichtigt. Positiv wurde dem Mann aus Iphofen (Landkreis Kitzingen) demnach angerechnet, dass er die Nachrichten eigenen Aussagen zufolge inzwischen bereut. Ziel seiner Verteidiger war eine Bewährungsstrafe gewesen. Sie können nun erneut Berufung einlegen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Ältester Panda der Welt ist tot - Trauer um Jia Jia

Im stolzen Alter von 38 Jahren ist Jia Jia, die älteste Panda-Dame der Welt, gestorben. Der Zoodirektor von Hongkong hat das schwerkranke Tier einschläfern müssen.

17.10.2016

Ein früherer Chefarzt des Klinikums Bamberg ist am Montag wegen schwerer Vergewaltigung und weiterer Vergehen zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

17.10.2016

Diese Anzeige hat Deutschland schockiert: Ein 40 Tage altes Baby aus Duisburg stand bei Ebay zum Verkauf. Nun gesteht der Vater und behauptet, alles sei nur ein Spaß gewesen.

17.10.2016