Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Erstmals Zika-Übertragung von Frau zu Mann beim Sex
Nachrichten Panorama Erstmals Zika-Übertragung von Frau zu Mann beim Sex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 15.07.2016
Gelbfiebermücken (Aedes aegypti) gelten als Hauptüberträger des Zika-Virus. Inzwischen gilt es als erwiesen, dass Zika-Infektionen bei Schwangeren zu schweren Schädelfehlbildungen der Kinder führen kann. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Anzeige
New York

In allen bisher nachgewiesenen Fällen sei das Virus vom Mann auf seinen weiblichen oder männlichen Sexualpartner übertragen worden. Das Zika-Virus wird vor allem durch den Stich bestimmter Mücken übertragen.

Inzwischen gilt es als erwiesen, dass Zika bei einer Infektion von Schwangeren zu schweren Schädelfehlbildungen der Kinder führen und weitere neurologische Schäden auslösen kann. Aktuell verbreitet ist das Virus vor allem in Mittel- und Südamerika und der Karibik.

Das CDC riet allen schwangeren Frauen, beim Sex mit einem Partner, der sich in einer betroffenen Gegend aufgehalten habe, ein Kondom zu benutzen und weitete diesen Hinweis nun auch auf weibliche Sexpartner aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Weg von Venedig nach Leipzig stürzt eine Privatmaschine ab. An Bord: Thomas Wagner, Selfmade-Millionär und Chef des Internetkonzerns Unister. Er und die drei weiteren Insassen sterben. Wie geht es weiter mit der Firma?

15.07.2016

Eine Scheidung war nie so leicht wie heute. Dennoch gehen die Zahlen zurück. Und die Ehen halten länger. Was steckt hinter diesem Trend?

15.07.2016

Acht Babyleichen sind im vergangenen November in einem Haus in Oberfranken gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft sieht in der Mutter eine Mörderin. Die Verteidigung hält das für zu einfach: Die Wirklichkeit sei komplizierter.

15.07.2016
Anzeige