Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Erneut Eingang einer Bank in Brandenburg gesprengt
Nachrichten Panorama Erneut Eingang einer Bank in Brandenburg gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 26.11.2015
Der Eingangsbereich des Geldinstituts wurde stark zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Quelle: Bernd Settnik
Märkische Heide

Drei Männer haben im brandenburgischen Groß Leuthen den Eingangsbereich einer Genossenschaftsbank gesprengt. Der Vorraum der Bank in einem Gewerbehaus wurde stark zerstört.

Das Gebäude sei aber nicht einsturzgefährdet, sagte ein Polizeisprecher. Durch die Explosion wurde das Dach des Hauses angehoben. Eine Wand sei eingestürzt. Verletzt wurde niemand.

Ob die Täter in das Gebäude gelangt sind und Geld erbeutet haben war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Spezialisten des Landeskriminalamts hätten am Morgen mit der Spurensicherung begonnen.

Die Polizei sei am frühen Morgen gegen 2.20 Uhr von einem Anwohner alarmiert worden, sagte der Sprecher. Der Augenzeuge habe drei Männer in einem Auto flüchten sehen. Das Dorf Groß Leuthen im Spreewald liegt, anders als bei früheren ähnlichen Überfällen, nicht in der Nähe einer Autobahn, die eine schnelle Flucht ermöglicht.

In den vergangenen Monaten sind immer wieder Geldautomaten gesprengt worden - nicht nur in Brandenburg, auch in Nordrhein-Westfalen häufen sich die Explosionen. Nach Angaben des Landeskriminalamts in Düsseldorf liegt der Schaden dort bereits bei mehreren Millionen Euro. Bundesweit gab es nach Angaben des Bundeskriminalamts bis Mitte November 63 Fälle, nach 116 im gesamten Vorjahr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor der versiegelten Tür eines Einfamilienhauses bei Hannover liegen zwei Rosen. Dort war eine von vier Leichen entdeckt worden. Die Ermittler gehen von einem Familiendrama aus.

25.11.2015

Die Klimabehörden der UN und der USA rechnen damit, dass 2015 den Hitzerekord brechen wird. Bereits 2014 war das heißeste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn gewesen. Und die Temperaturen werden steigen.

25.11.2015

Auf einem Hühnerhof im Südwesten Frankreichs ist eine potenziell auf Menschen übertragbare Form der Vogelgrippe ausgebrochen. Bei Untersuchungen sei ein bei Geflügel besonders krankmachendes (hochpathogenes) H5N1-Virus nachgewiesen worden, teilte das Landwirtschaftsministerium mit.

25.11.2015