Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Ermittlungen wegen Totschlags nach illegalem Autorennen
Nachrichten Panorama Ermittlungen wegen Totschlags nach illegalem Autorennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 03.02.2016
Fahrzeugteile liegenin Berlin nach einem illegalen Autorennen in der Tauentzienstraße (Archiv). Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

Der juristische Vorwurf wäre dann Totschlag und nicht nur fahrlässige Tötung. Zudem geht es um den Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Ermittlungen gegen die 26 und 24 Jahre alten Männer werden laut Steltner im Bereich der organisierten Kriminalität geführt.

Angesichts der hohen Geschwindigkeiten der Autos und der in der Nacht stark genutzten Straße nahe dem Kaufhaus KaDeWe hätten die Täter einen Unfall und die Tötung eines Menschen möglicherweise hingenommen, hieß es. Für Totschlag liegt die Strafe bei mindestens fünf Jahren Gefängnis. Der Strafrahmen für fahrlässige Tötung bewegt sich zwischen Geldstrafen, Bewährungsstrafen und Gefängnis bis zu fünf Jahren.

Einer der beiden Raser hatte bei einem illegalen Autorennen in der Nacht zu Montag auf der Tauentzienstraße ein drittes Auto gerammt. Dessen 69-jähriger Fahrer starb noch am Unglücksort.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburg meldet zeitweise "Land unter", und bei der Bahn gibt es Verspätungen. Heftiger Wind hat in Norddeutschland Behinderungen ausgelöst. Und es bleibt stürmisch.

03.02.2016

Für die Ermittler steht fest: Drei kleine Kinder wurden aus dem ersten Stock einer Flüchtlingsunterkunft in Lohmar geworfen. Der Vater hat die Tat mittlerweile gestanden.

02.02.2016

Zwei Männer lieferten sich in Berlin ein Autorennen, bei dem ein Unbeteiligter starb. Eine Fahrrad-Initiative fordert nun eine konsequentere Verfolgung solcher Raser.

02.02.2016
Anzeige