Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Erfinder der Pizza Hawaii gestorben
Nachrichten Panorama Erfinder der Pizza Hawaii gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 11.06.2017
Geliebt und gehasst: Die „Pizza Hawaii“ mit Ananas und Schinken mag nicht jeder.  Quelle: dpa
Anzeige
Ottawa

 Eine Mitarbeiterin des Restaurants, das Panopoulos in dem Ort Chatham führte, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur telefonisch den Tod des Gründers.

Panopoulos war einst von Griechenland nach Kanada ausgewandert. In Chatham bei Toronto in der Provinz Ontario eröffnete Panopoulos gemeinsam mit seinen Brüdern ein Restaurant - und hatte in den frühen 60er Jahren die Idee, Dosen-Ananas auf eine Pizza zu legen. „Wir haben sie einfach drauf gelegt, zum Spaß, um zu sehen, wie das schmeckt“, sagte er vor einigen Monaten der BBC.

Die Kreation „Pizza Hawaii“, die heute meist als Pizza mit Tomatensauce, Schinken und Ananas verstanden wird, kam bei seinen Kunden gut an und verbreitete sich rasch über die ganze Welt. Viele Menschen können Pizza mit Ananas allerdings überhaupt nicht ausstehen und sind der Meinung, dass die beiden Sachen nicht zusammenpassen - so wie der isländische Präsident Gudni Th. Jóhannesson, der sich jüngst dazu bekannte.

Prominente Unterstützung bekam die „Pizza Hawaii“ daraufhin vom kanadischen Premierminister Justin Trudeau. „Ich stehe hinter dieser köstlichen Erfindung aus dem Südwesten Ontarios.“ Ob Restaurantbesitzer Panopoulos allerdings wirklich der weltweit erste Mensch war, der mit Ananas belegte Pizza verkaufte, lässt sich nicht mit vollständiger Sicherheit nachweisen.

Von RND/dpa

Sieben Teenager sind in der Nacht zum Sonnabend bei einem Unfall nahe Oldenburg zum Teil schwer verletzt worden. Offenbar war der 19-jährige Fahrer zu schnell unterwegs. Das Auto war überladen.

13.06.2017
Panorama Zwischenfall im „Bierkönig“ - Ballermann-Gäste bieten Neonazis Paroli

Naziparolen statt Partylaune: Während eines Auftritts der Sängerin Mia Julia in Mallorcas Kultdisco Bierkönig rollten rechte Skins eine Reichskriegsflagge von der Empore und skandierten Hassparolen. Doch die Gäste ließen sich nicht einschüchtern. Ganz im Gegenteil.

10.06.2017

Im belgischen Atomreaktor Tihange 2 haben Experten bei jüngsten Kontrollen weitere Risse entdeckt. Im Hochdruckkessel habe man bei einer Ultraschalluntersuchung 70 Risse mehr als bei der vorigen Inspektion im Jahr 2014 gefunden.

10.06.2017
Anzeige