Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Eichhörnchen wird aus Gullydeckel befreit
Nachrichten Panorama Eichhörnchen wird aus Gullydeckel befreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 07.12.2016
Das kleine Eichhörnchen kann nicht aus eigener Kraft raus. Die Tierrettung eilte dann zu Hilfe. Quelle: Tierrettung München / dpa
Anzeige
München

Ein Eichhörnchen ist in München in einem Gullydeckel stecken geblieben – weil es zu breite Hüften hatte. Die Tierrettung wurde von einer Passantin zur Hilfe gerufen, wie es am Mittwoch über den Vorfall vom Freitag hieß. Das Tier war in einem der Löcher im Deckel stecken geblieben und konnte weder vor noch zurück. Die „Erste-Hilfe-Maßnahme Pflanzenöl“ blieb erfolglos, weil das Eichhörnchen einfach zu sehr feststeckte.

„Die Lage schien aussichtslos“

Als die Wildtierassistentin eintraf, war das Eichhörnchen schon stark unterkühlt. „Es wirkte kraftlos. Seine Vorderkrallen waren durch die verzweifelten Befreiungsversuche stark abgewetzt.“ Die Lage schien aussichtslos, weil die Hüften des Hörnchens nach Angaben der Tierrettung zu breit waren, um es wieder aus dem Loch herauszuziehen. Auch das Bad im Olivenöl sorgte nicht dafür, dass das Tier aus dem Gullydeckel flutschte.

Mit vereinten Kräften hoben die Passantin und die Mitarbeiterin der Tierrettung den gusseisernen Deckel hoch und zogen das Tier von unten heraus. Nach einer guten Stunde war das völlig erschöpfte Eichhörnchen – ein Männchen – endlich gerettet, in ein warmes Handtuch gewickelt und mit Glukose gefüttert.

Es kam in die Auffangstation des Vereins Eichhörnchen Schutz, wo es, weil es vor Olivenöl triefte, „Olivio“ genannt und mit Weihnachtsnüssen gefüttert wurde.

Das völlig erschöpfte Eichhörnchen wurde nach der Rettungsaktion gewärmt und gefüttert. Quelle: Tierrettung München

Das Eichhörnchen war stark abgemagert

„Er wäre beinahe gestorben“, sagte Sabine Gallenberger von dem Verein, der pro Jahr Hunderte Eichhörnchen aufnimmt, aufpäppelt und auswildert. Das schätzungsweise knapp ein Jahr alte Tier sei – trotz der für den Gully zu breiten Hüften – ohnehin schon sehr abgemagert gewesen. „Jetzt isst er viel und schläft sehr viel.“ Was „Olivio“ im Gully wollte, kann Gallenberger nur mutmaßen. Womöglich sei er auf der Suche nach Wasser oder Nahrung gewesen.

Nach Angaben der Tierrettung geraten Eichhörnchen immer wieder in solch missliche Lagen. „Solche Fälle häufen sich im Stadtgebiet“, sagte die Vizepräsidentin Evelyne Menges.

Eichhörnchen „Olivio“ hat geht es nun wieder besser. Quelle: Tierrettung München

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Sexskandal in England - Die dunkle Seite des Spiels

Der englische Fußball wird von einem Missbrauchsskandal erschüttert. Immer mehr Spieler berichten von Übergriffen in Jugendmannschaften.

07.12.2016

Eine junge Frau geht in einem Berliner U-Bahnhof langsam die Treppe hinunter. Plötzlich tauchen vier Männer auf. Einer von ihnen tritt ihr unvermittelt in den Rücken. Sie stürzt. Die schreckliche Tat wird von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Trotzdem ist der Täter noch nicht ermittelt.

07.12.2016

Das RTL-Dschungelcamp könnte für die Mutter von Nathalie Volk ein teures Nachspiel haben: Sie soll sich krank gemeldet haben, obwohl sie gesund war – um ihre Tochter begleiten zu können. Die Staatsanwaltschaft fordert nun 7000 Euro Strafe.

07.12.2016
Anzeige