Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Drei Menschen sterben bei Unfall auf A7
Nachrichten Panorama Drei Menschen sterben bei Unfall auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 12.07.2016
Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Guxhagen in Hessen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Quelle: Uwe Zucchi
Anzeige
Kassel/Guxhagen

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 in Hessen sind drei Menschen getötet worden. Die Polizei berichtete außerdem von einem Schwerstverletzten und einem Schwerverletzten.

Nach weiteren Erkenntnissen waren vier Lastwagen, ein Wohnmobil und ein Auto an dem Unfall bei Guxhagen in der Nähe von Kassel beteiligt. Zunächst war die Polizei von sechs Lkw ausgegangen.

Offensichtlich war ein Lastwagen am Stauende vor einer Baustelle aufgefahren. Bilder von der Unfallstelle zeigten ein Trümmerfeld auf der Fahrbahn, ein demolierter Lkw stand quer.

Die A7 - eine wichtige Verbindung von Bayern über Hessen nach Norddeutschland - wurde in Richtung Norden zwischen der Anschlussstelle Guxhagen und dem Dreieck Kassel-Süd komplett gesperrt. Es kam zu einem Stau von mehr als zehn Kilometern Länge.

Die Polizei erwartete stundenlange Behinderungen. Der Unfall hatte sich am Nachmittag gegen 15.00 Uhr ereignet, die Beamten sprachen von einer unübersichtlichen Situation. Der Sachschaden könne vorerst noch nicht geschätzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Acht tote Säuglinge haben Ermittler in einem Haus in Oberfranken gefunden. Die Eltern hätten schlicht unbehelligt durch weitere Kinder leben wollen, sagt die Staatsanwaltschaft. Die Mutter schildert das zum Prozessauftakt anders.

12.07.2016

Ein 33-Jähriger wird in die Psychiatrie eingewiesen. In der Klinik randaliert er, greift sogar die herbeigerufene Polizei an - und nimmt einem Beamten die Dienstwaffe weg.

12.07.2016

Die Deutschen sind so ängstlich wie seit Jahren nicht mehr. Ganz aus der Luft gegriffen sind ihre Befürchtungen allerdings nicht - sie sind wie ein Spiegel der Nachrichtenwelt.

12.07.2016
Anzeige