Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama „Dir ist kalt – Nimm etwas Warmes“
Nachrichten Panorama „Dir ist kalt – Nimm etwas Warmes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 16.01.2017
Kleiderständer mit warmen Klamotten für frierende Menschen in Stuttgart. Quelle: dpa
Stuttgart

In Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart hat ein Unbekannter eine Kleiderstange unter der Paulinerbrücke aufgestellt – nach Angaben der „Stuttgarter Zeitung“ handelt es sich um einen bekannten Treffpunkt für Obdachlose. Jeder, der Kleidung übrig hat, kann sie dort nun aufhängen. Und wer zu wenig Kleidung besitzt und friert, kann sich Pullover, Hosen oder Mäntel wegnehmen.

„Dir ist kalt? Dann nimm etwas Warmes! Du willst helfen? Lass etwas da!“ ist auf einem Schild an der Kleiderstange zu lesen. Am Montag waren dort mehrere Jacken und andere warme Kleidungsstücke zu sehen. Die Aktion verbreitete sich schnell über das soziale Netzwerk Facebook und erhielt viel Zuspruch. „Die etwas andere Nachbarschaftshilfe“, schrieb ein Unterstützer bei Facebook über die private Initiative. „Meine aussortierte warme Winterjacke, Handschuhe und Mütze wurden sofort von einem Frierenden angezogen.“

Kleiderständer für Frierende in Stuttgart. Quelle: dpa

„Halb verfrorener Mann war zu Tränen gerührt“

Der „Stuttgarter Zeitung“ berichtete der Facebook-Nutzer, dass sich ein Mann bei ihm bedankt habe. „Der halb verfrorene Mann, der meine dicke Winterjacke gleich von meinem Arm aus angezogen hat, war sichtlich froh und zu Tränen gerührt“, berichtete der Kleiderspender. Der Mann habe ihm erzählt, dass er seit zehn Jahren nur eine dünne Winterjacke besitze, die er täglich trage.

Wer die Kleiderstange aufgestellt hat, ist bisher unklar. In anderen Orten gab es bereits ähnliche Aktionen – etwa vor einem Kleidungsgeschäft in Villingen-Schwenningen. Nach Angaben der „Stuttgarter Zeitung“ leben in Baden-Württembergs Landeshauptstadt rund 3700 Obdachlose.

Von dpa/RND/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!