Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Diese zehn Küsse sind für die Ewigkeit
Nachrichten Panorama Diese zehn Küsse sind für die Ewigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 14.02.2017
Zehn Küsse für die Ewigkeit – und übrigens: Küssen macht schlank. Wer drei Minuten durchhält, verbrennt immerhin zwölf Kalorien. Quelle: dpa
Hannover

Er hat etwas Magisches und lässt einen alles um sich herum vergessen: Ein guter Kuss. Wenn sich die Lippen treffen, steigt der Adrenalinspiegel, die Durchblutung wird gefördert und Glückshormone werden ausgeschüttet. Kein Wunder also, dass durchschnittlich jeder Mensch bis zu seinem 70. Lebensjahr etwa 76 Tage mit Knutschen verbringt.

Doch Kuss ist nicht gleich Kuss: Manche bleiben für immer im Gedächtnis. Anlässlich des Valentinstags zeigen wir zehn Küsse für die Ewigkeit und erzählen die Geschichten dahinter.

Ob filmreif, skurril oder skandalös: Hinter manchem Kuss steckt mehr als nur eine Liebesbekundung.

Von RND/Ann-Christin Schneider

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Schöpfer von „Is mir egal“ tot - BVG trauert um Comedian Kazim Akboga

Mit einem Werbeclip für die Berliner Verkehrsbetriebe wurde er einem großen Publikum bekannt, nun ist der Werbetexter und Sänger Kazim Akboga gestorben. Er wurde 34 Jahre alt.

14.02.2017

Der wegen tödlicher Misshandlungen im sogenannten Horror-Haus von Höxter angeklagte Wilfried W. (46) hat sich nach Aussagen eines Polizisten vor Gericht nach der Festnahme als unschuldig dargestellt.

14.02.2017

Die angeklagte Pädagogin hat ihren Bekannten vorgegaukelt, sie habe sich von ihrem Freund getrennt. „Alex und ich sind nicht mehr zusammen“, schrieb sie im Januar 2009. Seitdem ist Alex verschwunden – ermordet von seiner Freundin beim Sex mit einer Kreissäge. Nun sagen die ermittelnden Polizisten vor dem Landgericht München aus.

14.02.2017