Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Die Höhle des Löw
Nachrichten Panorama Die Höhle des Löw
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 08.06.2018
Minimalziel Pokal: Alles außer dem WM-Sieg wäre ein herber Schlag in die nationale Fanmeilen-Magengrube. Quelle: Bongarts
Hannover

In wenigen Tagen beginnt die Fußball-WM. Wir berichteten gelegentlich.

Die deutsche Öffentlichkeit hat in landestypischer Demut ein absolut machbares Minimalziel für das Turnier ausgegeben: WM-Sieg nach sieben Spielen ohne Gegentor, 14:0 gegen Mexiko in der Vorrunde, ein souveränes 8:0 gegen Argentinien im Finale – und das letzte Tor schießt Günter Netzer, der sich in der 93. Minute selbst eingewechselt hat.

Feuerwerk, Autokorso, lange Nase nach Holland und Italien. Und wehe, es kommt anders. Dann gibt’s sechs Wochen Straftraining im “Felix-Magath-Institut für Knechtschaft und Sklaverei“.

Brotsuppe statt Caipirinha

Sparfuchs Oliver Bierhoff hat die Mannschaft in einem verkehrsgünstig gelegenen Zwei-Sterne-Hotelkomplex vor den Toren Moskaus untergebracht. Der Name “Watutinki“ heißt übersetzt: “Ort ohne Freude und Sonnenschein“. Robuste Kalmückenfrauen in Lederschürzen erwarten die deutschen Motivsockenträger dort in gekachelten Nassräumen, um sie mit Birkenreisern und Schnapsaufgüssen ordentlich durchzuwalken.

Das Team tut alles, um die bittere Schmach vom 13. Juli 2014 vergessen zu machen, als man nur mit einem müden 1:0 Weltmeister wurde. Das darf nie wieder passieren. Nichts soll an den Luxus des “Campo Bahia“ in Brasilien erinnern.

Das Motto: Abhärtung! Statt Caipirinha und Hot-Stone-Behandlung gibt’s Brotsuppe mit Essiggurke und nachts Rote-Bete-Umschläge im Wechsel mit leichten Tritten in die Magenkuhle. Statt Playstation liest Andreas Köpke abends aus Toni Schumachers Autobiografie vor.

Föhnen verboten

Trainiert wird auf einem Platz, der dank eines darunter liegenden Uranbergwerks keine Rasenheizung benötigt. Eine russische Freischärlertruppe verstärkt die deutsche Abwehr bei allen Spielen ab der Vorrunde.

Montags gibt’s im Gemeinschaftsraum roten Tee mit Schoscholoschka, einem traditionellen kalten Murmeltierauflauf aus Karbadino-Balkarien. Dazu liefert Jogi Löw in lockerer Form Tipps zur männlichen Intimhygiene. Um 23 Uhr ist Licht aus. Warmwasser gibt’s nur bei Erreichen des Halbfinales. Föhnen ist verboten.

Angesichts dieser Maßnahmen kann an der Titelverteidigung der deutschen Mannschaft kein Zweifel bestehen. Schönes Wochenende!

Von Imre Grimm

Panorama Brotlose Kunst mit Uwe Janssen - Künstlerisches Wachkoma

Das Beste an Vernissagen ist meist nicht die Kunst selbst, sondern die Häppchen und Getränke, die sie begleiten. Geübte Besucher sparen sich daher das Abendessen vorher – und müssen dann nur noch einen kritischen Moment überstehen.

08.06.2018

Düsseldorfer Ermittler haben den größten Drogenfund der Stadtgeschichte entdeckt. Insgesamt 166 Kilogram Cannabis im Wert von 1,5 Millionen Euro stellten die Beamten am Hafen sicher.

08.06.2018

Pokale, Schuhe und sogar sein „Bambi“: Ein britisches Auktionshaus versteigert im Internet Dutzende Erinnerungsstücke von Tennis-Legende Boris Becker. Hintergrund ist ein Insolvenzverfahren, das gegen den 50-Jährigen läuft.

14.06.2018