Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Der letzte Corgi der Queen ist tot
Nachrichten Panorama Der letzte Corgi der Queen ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 19.04.2018
Da waren es noch vier: Zum 90. Geburtstag ließ die Queen sich mit ihren Hunden auf den Treppen von Windsor Castle in Szene setzen. Oben links auf dem Bild sitzt Willow, daneben Vulcan, unten links Candy und rechts vor der Queen Corgie Holly. Quelle: dpa
Anzeige
London

Es ist das Ende einer Ära: Willow, die letzte verbliebene Corgidame der Queen, ist tot. Elizabeth II. erlöste die Hündin am Wochenende von ihrem langen Krebsleiden und ließ das Tier einschläfern. Willow wurde fast 15 Jahre alt. Sie war der letzte Corgi aus der Zucht der Queen.

Ihren ersten Corgi hatte Elizabeth II. zu ihrem 18. Geburtstag geschenkt bekommen. Hündin Susan durfte damals sogar mit in die Flitterwochen reisen. Mittlerweile hat Susan sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag. Alle späteren Corgis der Queen waren direkte Nachkommen von Susan – so auch Willow.

Der spätere König George VI. und seine Gattin Elizabeth im Juni 1936 mit ihren beiden Töchtern, Prinzessin Elizabeth (M, die spätere Königin Elizabeth II.) und Prinzessin Margaret Rose (l.) verbringen den Sommerurlaub in der Royal Lodge in Windsor. Mit von der Partie waren schon damals die Corgis. Quelle: dpa

Laut dem Onlineportal „dailymail.co.uk“ ist die Königin „tief getroffen“ von dem Tod ihrer treuen Begleiterin. „Sie hat in den vergangenen Jahren um all ihre Corgis getrauert, doch über Willows Tod ist sie besonders bestürzt. Es fühlt sich an wie das Ende einer Ära“, verrät dort ein „Insider des Palastes“.

Die Queen ist bekannt für ihre Tierliebe: So enthüllte ihr Biograf Brian Hoey 2013 in dem Buch „Pets by Royal Appointment“, die königlichen Corgis bekämen täglich um fünf Uhr nachmittags Filetsteaks und Hühnerbrust - serviert von einem Hausdiener. Und ihr Biograf Graham Turner urteilte: „Sie mag Hunde, Pferde, Männer und Frauen – in dieser Reihenfolge.“

Anders als ihre Vorgänger soll Willow offenbar auf Schloss Windsor beigesetzt werden. Susan und ihre Nachkommen liegen auf dem Hundefriedhof in Sandringham in Norfolk, dem Landsitz der Queen.

Über 30 Corgis begleiteten die Queen im Laufe ihres Lebens. Einen neuen Hund will sich die Königin – vielleicht auch aufgrund ihres hohen Alters – nicht mehr anschaffen.

Von nl/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FDP-Chef Christian Lindner und seine Frau Dagmar Rosenfeld haben sich getrennt. Die Journalistin und der Politiker waren neun Jahre ein Paar.

19.04.2018

Ein Paar, das bei der Amokfahrt von Münster verletzt wurde, hat sich in einer Klinik das Jawort gegeben. Oberbürgermeister Markus Lewe vermählte die beiden am Krankenbett.

18.04.2018

Der Plüschbohrer für „Papa & me“ und „Barbies Experimentierkasten“ sind die Spitze des Eisbergs. Der Wink mit dem „Goldenen Zaunpfahl“ aus Berlin macht seit 2017 auf absurdes Gendermarketing aufmerksam – und hat einen ernsten Hintergrund.

19.04.2018
Anzeige