Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Das 5935-Gramm-Baby aus Osnabrück
Nachrichten Panorama Das 5935-Gramm-Baby aus Osnabrück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 26.06.2017
Fast sechs Kilogramm wiegt der kleine Koloss aus Osnabrück (Symbolbild).  Quelle: dpa
Anzeige
Osnabrück

 Das war eine schwere Geburt: Wie das Marienhospital in Osnabrück am Montag mitteilte, wurde der genau 5935 Gramm schwere Junge bereits am Samstag geboren – ohne Kaiserschnitt und ohne Komplikationen. Mutter und Kind sind nach Angaben des Chefarztes der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Götz Menke, wohlauf. Das Durchschnittsgewicht eines neugeborenen Jungen liegt in Deutschland nach seinen Angaben bei 3500 Gramm.

Dass das Kind mit dem fast doppelten Gewicht wie üblich auf die Welt kam, sei bis zur Geburt nicht zu erkennen gewesen. Die Mutter habe auch keinen Schwangerschaftszucker gehabt wie sonst bei schweren Kindern. Das Baby ist 57 Zentimeter groß und hat einen Kopfumfang von 42 Zentimetern. Es ist das zweite Kind der Osnabrücker Familie.

Trotzdem noch weit vom Weltrekord entfernt

2013 war in Leipzig ein Kind mit 6,1 Kilogramm Gewicht auf die Welt gekommen, 2014 ein 5750 Gramm schweres Kind in Königs Wusterhausen (Brandenburg). Das schwerste Neugeborene der Welt, das überlebte, wog laut dem Guinness-Buch der Rekorde 10,2 Kilogramm. 1955 war der Junge im italienischen Aversa geboren worden.

Von RND/dpa

Vor fast 30 Jahren starb der berühmte spanische Maler Salvador Dali, Jetzt soll die Leiche des Künstlers exhumiert werden, weil eine Frau behauptet, der Maler sei ihr Vater – dabei litt Dali unter einer ausgeprägten Angst vor Sexualität.

26.06.2017

Drei Mal alarmierten am Wochenende Badegäste die Behörden, weil vor der Südwestküste Mallorcas ein Hai gesichtet worden war. Am Sonntag konnte die Küstenwache das Tier fangen und einschläfern. Doch wie verhält man sich richtig, wenn vor einem plötzlich der gefürchtete Jäger auftaucht?

26.06.2017

Britney Spears hat mit ihren Video „Toxic“ der Zunft der Flugbegleiter ein Denkmal gesetzt. Jetzt revanchiert sich das Kabinenpersonal weltweit bei der Popsängerin mit ganz eigenen Versionen des Songs.

26.06.2017
Anzeige