Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Damwild muss Urlaubsinsel Borkum verlassen
Nachrichten Panorama Damwild muss Urlaubsinsel Borkum verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 24.08.2015
Ein Damwildhirsch und eine Damwildkuh streifen auf Borkum durch einen privaten Garten. Quelle: Sebastian Jentzsch
Borkum

Nun sollen die rund 25 Tiere die Insel zum Herbst verlassen - notfalls auch mit Gewalt. "Sie sollen eingefangen, aber nicht geschossen werden", sagte Bürgermeister Georg Lübben (parteilos).

Eigentlich hätten die Damwildkühe als "Landschaftsschützer" bestimmte Gehölzer fressen sollen, um die Verbuschung der ursprünglichen Landschaft zu verhindern. Das war das Ziel einer früheren Initiative des Umweltministeriums. 2013 wurden die Tiere vom Festland auf die Insel gebracht. Gutachten und Prüfungen ergaben nun aber, dass das Damwild als nicht artgerechtes Getier die Insel wieder verlassen muss.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tragische Unfälle beim Schaufliegen: In Südengland und in der Nordschweiz gibt es rund ein Dutzend Todesopfer. Darunter ist auch ein 50-jähriger Flieger aus Deutschland.

23.08.2015

Saufen, pöbeln, schlagen: Hooligans sorgen oft schon bei der Fahrt zu einem Fußballspiel für Randale. Die Bahn will dem jetzt einen Riegel vorschieben.

23.08.2015

Die 17 Jahre alte Pandabärin Mei Xiang hat nach Angaben des Washingtoner Zoos am Samstag zwei Junge geboren. Mei Xiang wurde künstlich mit den Spermien zweier Bären befruchtet: einer der möglichen Väter lebt in China, der andere im Washingtoner Zoo.

23.08.2015