Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama DNA-Test rettet Schäferhund vor Todesstrafe
Nachrichten Panorama DNA-Test rettet Schäferhund vor Todesstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 11.02.2017
Schäferhund Jeb darf leben. Quelle: CNN/Screenshot
St. Clair

Schäferhund Jeb saß schon in der Todeszelle, als sein Herrchen mit einem letzten juristischen Versuch Erfolg hatte. Er beantragte eine DNA-Analyse sowohl von seinem Jeb als auch vom toten Vlad, dessen Leiche dafür extra exhumiert werden musste.

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Der Aufwand war groß, der Erfolg für Jeb aber lebensrettend. Denn die Gutachter stellten fest, dass Jeb unschuldig war. Er war nur einfach Zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen. Als der tote Vlad nämlich gefunden war, war auch Schaferhund Jeb ganz in der Nähe gesehen worden.

Hund und Herrchen sind endlich wieder vereint. Quelle: CNN/Screenshot

Herrchen Kenneth: „Jeb ist so ein liebes Tier. Nie und nimmer würde er sich an einem Zwergspitz vergreifen.“ Dringend tatverdächtig ist jetzt einen streunender Hund, der ebenfalls an jenem Tag in dem Gebiet gesehen wurde.

Von RND/Sinderman

Er kletterte in einen Mülltransporter und fuhr davon: In Österreich gelang einem Häftling so die Flucht aus dem Gefängnis.

11.02.2017

Dragqueen Olivia Jones hat sich einer Beinverkürzung unterzogen und kann sich nun entspannter unterhalten. „Ich bin jetzt 1,95 Meter und merke natürlich schon, dass ich jetzt nicht so außerhalb der Norm bin wie mit 2,01 Meter“, sagte Jones. Einfach war die Genesung nach dem Eingriff nicht: „Ich musste das Gehen wieder neu lernen“, so Jones.

11.02.2017

Buchstäblich neben der Spur: Eine Autofahrerin ist in Bielefeld von der Straße abgekommen und tief in einen unterirdischen Straßenbahntunnel gefahren – erst nach 500 Metern stoppte sie ihren Wagen.

10.02.2017