Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Brennender Vogel löst Brand bei Rostock aus
Nachrichten Panorama Brennender Vogel löst Brand bei Rostock aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 04.07.2018
Dichter Qualm über Rostock: Ein Vogel löste am Dienstag einen großen Feldbrand aus. Quelle: Michal Kahns
Anzeige
Rostock

Am Dienstagabend ist ein Getreidefeld angrenzend an den Rostocker Ortsteil Riekdahl in Brand geraten. Der starke Qualm zog aufgrund der Windrichtung in die Wohngebiete Riekdahl und Kösterbeck. Nach Zeugenaussagen ist der Brand durch einen Vogel entstanden, der auf der Oberleitung der Bahn einen Kurzschluss auslöste und brennend zu Boden fiel. Wegen der Trockenheit geriet das angrenzende Feld in Brand.

Kurz nach 20 Uhr konnten 50 Kameraden der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehren aus Groß-Klein, Stadt-Mitte, Gehlsdorf und der Rostocker Heide den Feldbrand unter Kontrolle bringen und löschen.

Menschen waren nicht in Gefahr. Ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt, um die Löscharbeiten am Boden besser zu koordinieren. Nach ersten Schätzungen wurden etwa sieben Hektar zerstört. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Von RND/kst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur ein Fuß blieb übrig: In seiner Geburtsstadt Gronau haben Unbekannte das Denkmal von Panikrocker Udo Lindenberg geklaut. Die Statue wurde bei der Aktion offenbar auch noch zerstört.

04.07.2018

Die Affäre um Kevin Spacey weitet sich aus: Drei weitere Männer haben schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen „House of Cards“-Star erhoben – wieder geht es um sexuelle Übergriffe.

04.07.2018

Ein Polizist schießt auf einen aggressiven Flüchtling, der abgeschoben werden soll. Der aus Marokko stammende Mann bleibt durch den Schuss unverletzt, soll sich aber bei dem Polizeieinsatz selbst verletzt haben. Noch sind viele Fragen offen.

04.07.2018
Anzeige