Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Australische Mutter ringt mit aggressivem Känguru
Nachrichten Panorama Australische Mutter ringt mit aggressivem Känguru
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 26.08.2016
Eine Australierin hat mit einem Känguru um ihre Tochter gekämpft. Quelle: Rainer Jensen / Symbolbild
Sydney

Dem Zeitungsbericht zufolge griff das Känguru ihre vor dem Haus spielenden Kinder am Dienstag an.

Die Mutter sah, wie das Tier ihre zweijährige Tochter zu Boden drückte: "Ich rang mit ihm, es versuchte mich zu packen, aber es bekam an mir nichts zu fassen", erzählte die Frau, die Prellungen und Schrammen erlitt. Schließlich lenkten die Schreie eines Nachbarn das Beuteltier ab, so dass sich Abejaron mit ihren Kindern in Sicherheit bringen konnte. Die Zweijährige war bewusstlos und kam mit schweren Kratzwunden an der Brust ins Krankenhaus.

Wildtierhüter zählten 93 Kängurus im nahen Umkreis des Hauses in Point Vernon. Die Familie meidet laut der Zeitung seither ihr Zuhause - zu groß sei die Angst vor den aggressiven Beuteltieren. Sie vermutet, dass das beengte Leben auf einem nahen Feld die Tiere so angriffslustig mache. Die Eltern forderten die Behörden auf, die Tiere umzusiedeln. "Kängurus waren früher Mileahs Lieblingstiere, aber jetzt nicht mehr", erzählte die Mutter. "Nun sagt sie: "böses Känguru"."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während die Zahl der Opfer nach dem Erdbeben in Italien steigt und steigt, suchen Helfer unermüdlich nach Lebenden unter den Trümmern. Aber die Chancen für die Verschütteten sinken mit jeder Stunde. Die Regierung will die Not der Menschen lindern.

25.08.2016

Gerade noch rechtzeitig zum Ende des meteorologischen Sommers ist noch einmal Badewetter in Deutschland. "Hoch Gerd beschert uns die stabilste Sommerwetterlage des Jahres", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach.

25.08.2016

2591 Stunden Freizeit bleiben den Bundesbürgern nach Berechnungen der Stiftung für Zukunftsfragen im Jahr. Was machen die Deutschen daraus?

25.08.2016