Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Alexander Gerst teilt Bilder aus dem All: „Schockierender Anblick“
Nachrichten Panorama Alexander Gerst teilt Bilder aus dem All: „Schockierender Anblick“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 07.08.2018
Astronauten Alexander Gerst hat mehrere Aufnahmen der Erdoberfläche geteilt Quelle: dpa
Anzeige
Künzelsau

Auch auf der Internationalen Raumstation ISS bekommen die Astronauten die Auswirkungen der aktuellen Hitzewelle in Europa zu spüren. Beim Blick auf die Erde fällt sofort auf: Die sonst so grünen Waldflächen und Felder sind braun und vertrocknet. Die Dürre zieht sich von Polen über Tschechien, Deutschland und die Niederlande.

Alexander Gerst teilte die Aufnahmen der ESA via Twitter. „Konnte eben die ersten Bilder von Mitteleuropa und Deutschland bei Tag machen, nach mehreren Wochen von Nacht-Überflügen. Schockierender Anblick. Alles vertrocknet und braun, was eigentlich grün sein sollte“, schrieb der 42-Jährige.

Auch Bilder der aktuellen Wetterlage über Portugal teilte Gerst. „Sieht nach einer Mischung aus Staub, Sand und Rauch aus“, kommentierte er. Seit fünf Tagen kämpfen im Süden des Landes Feuerwehrleute gegen die Flammen. Mehr als 1000 Feuerwehrleute und 19 Löschflugzeuge versuchten, den Brand zu stoppen.

Nach wochenlanger Hitze ächzt auch Deutschland noch immer unter der Dürre. Vor allem im Nordosten, aber auch in Teilen von Sachsen, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz ist die Waldbrandgefahr nach wie vor hoch. Landwirte rechnen nach verfrühten Ernten mit Verlusten in Millionen-Höhe.

Im Weltall ist man extreme Temperaturen unterdessen gewohnt. Die Außentemperaturen der ISS schwanken zwischen eisigen -155 und heißen 120 Grad Celsius

Von RND/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachricht hatte in den sozialen Netzwerken für Furore gesorgt: Zwei Senioren seien aus dem Altenheim entwischt, um in Wacken aufs Heavy-Metal-Festival zu gehen. Doch nun hat die Polizei sich korrigiert – die Senioren waren desorientiert und alkoholisiert.

07.08.2018

Am Berliner S-Bahnhof Lichtenberg ist ein 32-Jähriger am Montag mit zwei Fahrkartenkontrolleuren aneinander geraten. Nachdem er versucht hatte, die Kontrolleure anzugreifen, sollen diese ihn zu Boden gebracht und gemeinsam auf ihn eingetreten haben. Die Polizei ermittelt.

07.08.2018

„Mama, wann sind wir endlich zu Hause?“ Der Rückreiseverkehr wird am Wochenende auf den deutschen Autobahnen kein Vergnügen. Insbesondere in Richtung Norden sind starke Nerven gefragt.

07.08.2018
Anzeige