Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Achtjähriger chauffiert Schwester zu McDonald's
Nachrichten Panorama Achtjähriger chauffiert Schwester zu McDonald's
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 13.04.2017
Aus Heißhunger auf einen Cheeseburger hat sich ein Achtjähriger in den USA ans Steuer eines Autos gesetzt. Quelle: dpa
Anzeige
East Palestine/Cleveland

Spritztour mit Papas Auto, während die Eltern zu Hause schlafen: Ein Achtjähriger hat seine vierjährige Schwester im US-Staat Ohio Medienberichten zufolge knapp zwei Kilometer weit mit dem Familienwagen zu einer McDonald's-Filiale gefahren. Dort verspeisten die beiden am Sonntagabend einen Cheeseburger, bevor die alarmierte Polizei eintraf, wie der lokale TV-Sender WJW in Cleveland am Mittwochabend (Ortszeit) berichtete.

Fahrstunden mit Youtube

Der Junge erzählte der Polizei demnach, er habe sich das Fahren mit Videos beigebracht, die er auf YouTube gesehen habe. Einen Unfall baute er den Angaben zufolge nicht. Auf dem Weg vom Wohnhaus in dem kleinen Ort East Palestine bis zur Hamburger-Filiale musste der Achtjährige immerhin vier Kreuzungen überqueren und sogar einen Bahnübergang. Augenzeugen berichteten, er habe alle Verkehrszeichen beachtet und sich an das Tempolimit gehalten.

Der Vater der Kinder hatte dem Sender zufolge den ganzen Tag lang gearbeitet und war früh zu Bett gegangen. Die Mutter sei neben den Kindern auf der Couch eingeschlafen. In dem Moment habe der Junge die Autoschlüssel geschnappt und sei mit der Schwester aufgebrochen. Beide hätten Heißhunger gehabt, berichtete der Sender WFMJ.

Von dpa/ap/RND/zys

Panorama Nach gewaltsamen Rauswurf - United Airlines droht Millionen-Klage

Der brutale Rauswurf eines 69-jährigen Mannes aus einem Passagierflugzeug ist für United Airlines bereits ein PR-Desaster. Nun könnte es für die Fluggesellschaft teuer werden: Das Opfer hat seine Anwälte eingeschaltet. United Airlines hatte zuvor angekündigt, allen Passagieren eine Entschädigung zahlen zu wollen.

13.04.2017

Fast 25 Jahre alt ist mittlerweile der Action-Kracher „Demolition Man“. Nun sorgt der Hollywood-Streifen für Ärger: Hauptdarsteller Sylvester Stallone fühlt sich vom verantwortlichen Film-Studio Warner Bros. um Einnahmen in Millionenhöhe betrogen.

13.04.2017

Xing Ya ist da; und Wu Wen – wie schön. Das Riesenpanda-Pärchen aus China ist gesund und munter in Amsterdam gelandet. Der Jet landete Mittwochabend auf dem Flughafen Schiphol. Hunderte von Gästen verfolgten die Ankunft bei einer Panda-Party am Flughafen.

13.04.2017
Anzeige