Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama 31-Jähriger will besetztes Polizeiauto aufknacken
Nachrichten Panorama 31-Jähriger will besetztes Polizeiauto aufknacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 23.10.2018
Ein Einbrecher hat sich an einem Polizeiauto versucht – erfolglos. Quelle: Heiko Wolfraum/dpa
Hamburg

Bei der Suche nach Beute ist ein Autoknacker in Hamburg-Wilhelmsburg auf ein für ihn sehr ungünstiges Objekt gestoßen. Der 31-Jährige versuchte am Samstagabend, einen zivilen Funkstreifenwagen aufzubrechen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Er habe sich mit einem metallischen Gegenstand an den Türschlössern zu schaffen gemacht, während zwei Beamte im Wagen saßen. Wegen der abgedunkelten Scheiben habe der 31-Jährige die beiden Zivilfahnder nicht sehen können. Die Beamten stiegen aus und nahmen den polizeibekannten Tatverdächtigen nach kurzer Verfolgung und Widerstand umgehend fest. Der 31-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mieter randaliert in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg und droht, aus dem dritten Stock zu springen. Auch nach einem Elektroschocker-Einsatz leistet der 43-Jährige Widerstand und wird schließlich durch eine Injektion ruhig gestellt. Wenig später ist er tot.

23.10.2018

Zwei Teilnehmer einer linken Demonstration klagten, weil die Polizei Essen Fotos von ihnen gemacht und auf Facebook geteilt hatte. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gab ihnen recht.

23.10.2018

Eigentlich wollte er nur eine Packung Reis in der Mikrowelle aufwärmen, am Ende liegt auch eine tote Maus auf dem Teller eines Engländers. Er macht den Fall bei Twitter öffentlich – und erntet auch reichlich Häme.

23.10.2018