Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama 21-Jähriger entschuldigt sich mit Blumen bei Polizistin
Nachrichten Panorama 21-Jähriger entschuldigt sich mit Blumen bei Polizistin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 24.05.2017
Der Mann war mit anderen Fußballfans unterwegs zum Finale der Euro League in Stockholm.  Quelle: dpa
Heiligenhafen

 Die 19-jährige Polizistin war auf dem Weg zur Arbeit, als ihr Privatauto auf der A1 bei Heiligenhafen von einem Feuerwerkskörper getroffen wurde. Niederländische Fußballfans hatten ihn auf dem Weg zum Euro League-Spiel in Schweden gezündet. Durch den Fahrtwind kam es dabei zu einem starken Funkenflug und einer Rauchentwicklung, so dass der nachfolgende Verkehr gefährdet wurde.

Nach dem Hinweis einer jungen Polizistin konnten die Beamten das Wohnmobil mit den fünf Fußballfans bei Puttgarden aus dem Verkehr ziehen. Ein 21-jähriger Mitfahrer zeigte sich für die Tat verantwortlich. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zur Sicherung des Strafverfahrens musste er noch vor Ort eine Sicherheitsleistung von 500 Euro entrichten.

Wenig später meldete der „schlussendlich einsichtige junge Mann“ sich nochmals bei den Polizisten und entschuldigte sich mit einem Blumenstrauß für sein Verhalten, teilte die Polizei weiter mit.

Von RND/KN

Weil sich möglicherweise ein Kunststoffteil lösen kann, sind Joghurtbecher zurückgerufen worden. Es geht um Viererpacks der Marke TiP, die in Real-Märkten verkauft werden.

24.05.2017

Neues Drama in der „Todeszone“ des Mount Everests: Unterhalb des Gipfels sind auf 7950 Metern Höhe die Leichen von vier Bergsteigern entdeckt worden. Die Identität ist entgegen früherer Berichte noch unklar.

24.05.2017

Jahrelang soll der Direktor einer niederländischen Samenbank das Sperma der Spender gegen sein eigenes ausgetauscht haben – zwölf Kinder sollen so gezeugt worden sein. Jetzt klagen sie gegen den inzwischen verstorbenen Mann.

24.05.2017