Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Yücel klagt türkische Justiz an
Nachrichten Medien Yücel klagt türkische Justiz an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 10.11.2017
Der Türkei-Korrespondent der „Welt“, Deniz Yücel, 2016 während der ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“. Quelle: dpa
Istanbul/Berlin

Yücel forderte in der „taz am wochenende“: „Ich will einen fairen Prozess. Und den am besten gleich morgen.“ Der deutsch-türkische Journalist, der seit Februar in Einzelhaft sitzt, sagte weiter: „Isolationshaft ist Folter. Auch wenn ich eigentlich guter Dinge bin, kann ich nicht absehen, welche langfristigen Folgen das haben wird.“

Yücel forderte den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg auf, zügig über seine Untersuchungshaft zu entscheiden. Der EGMR hatte der türkischen Regierung kürzlich eine letzte Fristverlängerung zur Abgabe einer Stellungnahme im Fall Yücel eingeräumt. Die ursprünglich am 24. Oktober abgelaufene Frist wurde auf Ersuchen Ankaras bis zum 28. November verlängert.

Yücel (44) wurde am 14. Februar in Istanbul in Polizeigewahrsam genommen, am 27. Februar wurde gegen ihn U-Haft verhängt. Das Gericht begründete das mit dem Verdacht der Terrorpropaganda und der Volksverhetzung. Eine Anklageschrift hat die Staatsanwaltschaft immer noch nicht vorgelegt.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Mord und Totschlag im Fernsehen - Weshalb lieben wir Krimis?

Schuss mit lustig: Das lustvolle Gruseln hilft, den Panikmuskel zu trainieren.

10.11.2017

Das Medienunternehmen RT, früher Russia Today, ist bekannt dafür, sehr offensiv die Sicht Wladimir Putins und der russischen Regierung zu vertreten – und das weit über journalistisch-moralische Grenzen hinaus. Jetzt musste sich Putins Propaganda-Kanal in den USA als „ausländischer Agent“ registrieren.

10.11.2017

Apple gab erste Pläne über ein eigenes Serienprojekt bekannt. Die Schauspielerin Jennifer Aniston wird erstmals seit der Erfolgsserie „Friends“ wieder fürs Fernsehen arbeiten. Thema der Serie ist das Frühstücksfernsehen. Reese Witherspoon wird gemeinsam mit Aniston vor der Kamera stehen.

09.11.2017