Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Wolfgang Stumph als Flutopfer im Müglitztal – „Stilles Tal“ thematisiert die Jahrhundertflut

Wolfgang Stumph als Flutopfer im Müglitztal – „Stilles Tal“ thematisiert die Jahrhundertflut

Wolfgang Stumph, Robert Atzhorn und Ulrike Krumbiegel: Diese TV-Stars sind am Mittwoch in einem Fernsehdrama über die verheerende Elbeflut von 2002 in der ARD zu sehen.

Voriger Artikel
Filmnächte zeigen verbotenen DDR-Film „Die Taube auf dem Dach“
Nächster Artikel
DOK-Leipzig: Schüler können hinter die Kulissen des Festivals schauen

Die Hauptdarsteller vor dem Lokal "Stilles Tal".

Quelle: PR

Stumph alias Thomas Stille betreibt im Müglitztal ein Lokal in einem historischen Bauernhof. Robert Atzorn verkörpert die Westverwandtschaft und fordert den ehemaligen Familienbesitz zurück.

Beginnend als Ost-West-Konflikt spitzt sich das Drama zu, als am Himmel dunkle Wolken aufziehen. Die Jahrhundertflut kündigt sich an. Inmitten steigender Pegel streiten die beiden Protagonisten um ihren Besitz, bis die Naturkatastrophe schließlich materielle Habe unwichtig werden lässt. Es geht nur noch ums Überleben, zumal die Tochter Stilles, gespielt von Sarah Alles, ein Kind erwartet.

Wie die Ufa mitteilte, wurde „Stilles Tal" im Auftrag des MDR in Zusammenarbeit mit Arte produziert. Regie führt Marcus O. Rosenmüller, der bereits bei Wolffs Revier und Soko Kitzbühl hinter der Kamera stand und mehrere Charlotte-Link-Romane verfilmte. Das Drama wird um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
DNN-Barometer

Sonderheft zum 100. DNN-Barometer - So tickt Dresden. Die wichtigsten Ergebnisse und Entwicklungen auf 100 Seiten Illustriert mit vielen Grafiken. Ein Stück Dresdner Zeitgeschichte. mehr

Die Online-Redaktion der „Dresdner Neusten Nachrichten" sucht zur Verstärkung ihres Teams Freie Mitarbeiter, die als Contentmanager, Texter oder Fotografen arbeiten wollen. mehr