Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Volker Beck „vertwittert“ sich
Nachrichten Medien Volker Beck „vertwittert“ sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 23.10.2017
Grünen-Politiker Volker Beck Quelle: dpa
Hannover

Grünen-Politiker Volker Beck hat sich „vertwittert“. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb er, dass er sich an das Schicksal von Anna Politkowskaja erinnert fühle „und an andere ermordete Menschenrechtler“. Bei dem Anschlag auf Tatjana Felgengauer war er offenbar davon ausgegangen, dass die Frau bei dem Anschlag am Montag in ihrer Redaktion ums Leben gekommen ist. Dabei wurde gemeldet, dass die Journalistin schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der Tweet, in dem Volker Beck sich „vertwitterte“, wurde später von ihm gelöscht. Quelle: twitter.com/@Volker_Beck (Screenshot)

Auf Twitter bekam der Politik für seine „Falschmeldung“ sofort Schelte. Er solle sich informieren, schrieb ein Twitterer und kritisierte, dass die Versuchung auf der Betroffenheitswelle zu reiten wohl zu groß gewesen sei, kritisierte ein Twitterer. Statt einer Reaktion löschte Beck seinen Tweet und veröffentlichte einen neuen.

Von far/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Verbraucherportal „allestörungen.de“ berichten Vodafone-Kunden in ganz Deutschland von einer Störung. Betroffen sind demnach Internet- und Kabeldienste. Dem Unternehmen war am Abend nur ein Problem in Kiel bekannt.

22.10.2017
Medien „Tatort“-Kommissar Oliver Mommsen - „Könnt Ihr mal 90 Minuten die Klappe halten?!“

Regelmäßig diskutieren Twitter-Nutzer über den „Tatort“ – noch während die Krimiserie ausgestrahlt wird. Darsteller Oliver Mommsen ist davon genervt.

23.10.2017

Die Welt ist nicht mehr zu retten, die beiden feindseligen Detectives dieses Sechsteilers sind’s auch nicht. „Hard Sun“ ist eine neue Apokalypserie, an der auch das ZDF beteiligt ist. Das Drehbuch stammt von „Luther“-Autor Neil Cross, gesendet wird (wahrscheinlich) Anfang 2018.

20.10.2017