Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Veronica Ferres stellt „Hectors Reise“ bei Filmnächten in Dresden vor

Veronica Ferres stellt „Hectors Reise“ bei Filmnächten in Dresden vor

Schauspielerin Veronica Ferres präsentiert am kommenden Mittwoch ihren neuen Film „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ bei den Filmnächten am Elbufer Dresden.

Voriger Artikel
Die unsichtbare Kamera - Der gebürtige Pirnaer Filmemacher Kohlert wird 75. Jahre alt
Nächster Artikel
Dresdner filmt Skatercrew in Indonesien

Veronica Ferres kommt zur Filmpremiere "Hectors Reise" nach Dresden.

Quelle: dpa

Gemeinsam mit Regisseur Peter Chelsom besucht sie die Premiere des Feel-Good-Movies. Gegen 23.15 Uhr werden die Ehrengäste den Film abmoderieren und anschließend für Fotos und Autogramme zur Verfügung stehen. Zuvor besuchen sie die Filmnächte in Chemnitz, wo „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ ebenfalls gezeigt wird.

In dem Roadmovie begibt sich der Psychiater Hector auf Weltreise, um das Glück zu erkunden. Der Arzt ist frustriert, weil er seinen Patienten nicht beim Glücklichwerden helfen kann. Auf seiner Reise über drei Kontinente trifft Hector gestresste Investmentbanker und verführerische Damen, weise Mönche, Drogendealer mit Herz und finstere Gestalten und neben alten Freunden auch seine erste große Liebe. Seine Beobachtungen zum Thema Glück kritzelt Hector in ein Notizbuch – und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Der Roman des Franzosen François Lelords stand 2004 für mehrere Wochen auf den Bestsellerlisten. Nun hat der britische Regisseur Peter Chelsom („The Mighty“, „Weil es Dich gibt“) den Stoff verfilmt. Neben Veronica Ferres spielen Größen wie Simon Pegg, Stellan Skarsgård, Jean Reno und Toni Collette in „Hectors Reise“.

Premiere „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“

6. August 2014, Beginn: 21 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
DNN-Barometer

Sonderheft zum 100. DNN-Barometer - So tickt Dresden. Die wichtigsten Ergebnisse und Entwicklungen auf 100 Seiten Illustriert mit vielen Grafiken. Ein Stück Dresdner Zeitgeschichte. mehr

Die Online-Redaktion der „Dresdner Neusten Nachrichten" sucht zur Verstärkung ihres Teams Freie Mitarbeiter, die als Contentmanager, Texter oder Fotografen arbeiten wollen. mehr