Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien Schauspieler Martin Lüttge gestorben
Nachrichten Medien Schauspieler Martin Lüttge gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 27.02.2017
Martin Lüttge als Kommissar Bernd Flemming und Roswitha Schreiner als seine Assistentin Miriam Koch bei Dreharbeiten zum „Tatort“ 1995. Quelle: dpa
Anzeige
München/Hamburg

Der gebürtige Hamburger Lüttges war Anfang der 1990er Jahre als „Tatort“-Kommissar Bernd Flemming einem großen Fernsehpublikum bekannt geworden. Lüttges Rolle des eher bodenständigen, leicht verschrobenen Kommissars – gepaart mit Humor – wurde von Kritikern hochgelobt. Doch trotz des großen Erfolgs verabschiedete sich Lüttge nach nur 15 Folgen, um sich wieder mehr dem Theater zu widmen. Bereits 1978 gehörte er zu den Gründern eines Theaters auf einem Bauernhof in Mehring bei Burghausen, der als Theaterhof Priessenthal bekannt wurde.

Von RND/dpa

Medien Improvisations-“Tatort“ - Ein Krimi als Bauerntheater

Der Ludwigshafener „Tatort“ traut sich mal was: Das Krimi-Experiment „Babbeldasch“ ist improvisiert – mit Laien-Darstellern.

25.02.2017

In einer neuen Medienschelte hat US-Präsident Donald Trump gefordert, dass Journalisten keine anonymen Quellen mehr nutzen sollten. Er selbst sei das Ziel unablässiger Kritik nicht näher identifizierter Menschen geworden.

25.02.2017

Der Bundesnachrichtendienst soll einem „Spiegel“-Bericht zufolge zahlreiche ausländische Journalisten beobachtet haben. Reporter ohne Grenzen sieht darin einen massiven Eingriff in die Pressefreiheit. Der Journalistenverband DJV verlangt Aufklärung von der Bundesregierung.

24.02.2017
Anzeige