Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien „Romeo Likes Juliet“: Buzzfeed macht Shakespeare-Liebesdrama aus Selfies
Nachrichten Medien „Romeo Likes Juliet“: Buzzfeed macht Shakespeare-Liebesdrama aus Selfies
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 10.10.2018
Mehr niedliche „Bravo“-Foto-Lovestory als zeitgemäße Klassikerinterpretation: Buzzfeed inszeniert „Romeo Likes Juliet“ auf Instagram. Quelle: Foto: Buzzfeed
Los Angeles

Romeo liebt Julia, Julia liebt Romeo – und am Ende sind sechs Leute tot. Es ist die eine, klassische Liebesgeschichte, erzählt von William Shakespeare. Mehr als 450 Jahre nachdem Englands großer Dichter seine Tragödie schrieb, werden Romeo und Julia sich nun in sozialen Kanälen kennenlernen, liebenlernen – und den ewigen Streit zwischen Capulets und Montagues beilegen.

Oder doch nicht? Acht Tage lang, bis zum 17. Oktober, lässt das Nachrichtenportal Buzzfeed die Liebe von Romeo und Julia mittels Instagram-Profilen wieder aufleben. Damit entspricht das Social-Media-Stück der im Drama abgebildeten Zeitspanne. Das Online-Nachrichtenportal lässt diese alte Geschichte aber nicht ohne ein paar Änderungen auf das Internet los. Deswegen fällt zuerst der Originaltext weg – Liebeswerben in Reimform? Das geht bei Instagram nur als Zitatbild.

Auch die Charakterfülle bei Shakespeare würde das Netz überfordern – von 32 handelnden Figuren im Originalstück haben nur sieben von Buzzfeed einen eigenen Instagram-Account bekommen – andere, wie die Amme von Julia oder die Mutter von Romeo, werden in Posts am Rande erwähnt.

Romeo und Julia: Ein Liebespaar aus Frau und Frau

Erneuerung Nummer zwei: Romeo und Julia sind nicht Männlein und Weiblein, sondern zwei junge Frauen – auch Tybalt oder Mercutio sind Frauen. Die einzigen Männer: der Vater von Julia, „Senator Capulet“, den gerade seine Kampagne zur Wiederwahl beschäftigt, und Paris, im Original der vorgesehene Ehemann für die gerade einmal 14-jährige Julia.

Gleich bleiben allerdings dürfte die Struktur der Akte: Mit dem Intro werden die Charaktere vorgestellt und die Beziehungen etabliert. Das Profil der Julia (Chantel Houston) ist pinkfarben. Romeo (Maggie Jung) ist Musikerin und postet vor allem Schwarz-Weiß-Fotos.

Rosaline und Paris bringen etwas „Gossip Girl“ zu Romeo und Julia

Rosaline, bei Shakespeare die erste Herzensdame des liebeswütigen Romeos, und Paris haben sich zusammengetan, um per Videoblog das „Drama in der Fair Verona High School“ zu kommentieren.

Tybalt, die sich selbst „Queen Tybalt“ nennt, kümmert sich um die Social-Media-Kampagne von Senator Capulet – und inszeniert Reichtum und ihren Körper mit zahlreichen Selfies wie eine Diva. Romeo und ihre Mutter demonstrieren mit Schildern gegen die Politik des Senators und für die Rechte von Minderheiten. Bewusst setzt Buzzfeed auf Diversität – die Montagues sind asiatisch, Rosaline ist schwarz, Julia hat einen lateinamerikanischen Hintergrund. Gleich ist bei den Figuren nur der dicke Lidstrich, den scheinbar jeder weibliche Charakter auftragen muss.

Shakespeare-Zitate auf dekorativem Grund

Julia zitiert aus Shakespeares Stück „Viel Lärm um nichts“, Romeo aus dem „Kaufmann von Venedig“. Doch wie kann die alles verzehrende Liebe dargestellt werden, wenn die Charaktere schon zuvor inflationär mit Shakespeare-Liebes-Zitaten auf dekorativem Hintergrund um sich werfen?

Leonardo Di Caprio und Claire Danes haben 1996 in Baz Luhrmanns Verfilmung gezeigt, wie episch eine zeitgenössische Erzählung von Romeo und Julia sein kann, in der sich zärtlichstes Verliebtsein mit roher Gewalt abwechselt. „Romeo Likes Juliet“ hingegen gibt die Lebenswelt und Dauer-Ironie der Millenials unter dem Deckmantel der populärsten Liebesgeschichte wider. Neben der Verfilmung von Luhrmann wirkt Buzzfeeds Serie mit den niedlichen Selfies wie eine „Bravo“-Foto-Lovestory.

Laut Buzzfeed ist „Romeo Likes Juliet“ die erste interaktive Serie auf Instagram – und soll ein soziales Experiment sein. Doch primär steuert nicht der Nutzer das Geschehen, sondern der Algorithmus. Denn der bestimmt, wie die Posts der Figuren im Instagram-Feed eintrudeln. So wird Instagram – und nicht der Nutzer – zum Erzähler der tragischen Liebe.

Von Geraldine Oetken / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauriges Make-up, Kunstblut und extravagante Kostüme: Alice Cooper gilt als Erfinder des Schockrock. Am Freitag zeigt das Arte-Porträt „Super Duper Alice Cooper“ den Werdegang des einflussreichen Künstlers.

10.10.2018

Eine Champagner-Duftkerze und eine Sekundenschlaf-Sensorik fürs Lenkrad: In der sechsten Folge der „Höhle der Löwen“ kriegt Investorin Dagmar Wöhrl „Familienzuwachs“, Carsten Maschmeyer die Kurve – und Ralf Dümmel erzählt von einem schlimmen Unfall.

10.10.2018

Schon die erste „4 Blocks“-Staffel wurde mit Preisen überhäuft. Jetzt geht die TNT-Serie um den Hamady-Clan aus Neukölln am 11. Oktober in die zweite Runde. ZDFneo will die neue Staffel dann 2019 zeigen.

09.10.2018