Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien RND beliefert ab Oktober Redaktionsnetz Westfalen
Nachrichten Medien RND beliefert ab Oktober Redaktionsnetz Westfalen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 29.09.2017
Der Sitz der MADSACK Mediengruppe in Hannover. Quelle: Nico Herzog
Hannover

„Das RND ist in kurzer Zeit zu einer starken Marke für überregionalen Qualitätsjournalismus geworden“, sagt Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der MADSACK Mediengruppe. „Ich freue mich, dass immer mehr Titel der starken Gemeinschaft des RedaktionsNetzwerks Deutschland angehören.“

Das Redaktionsnetz Westfalen (RNW, Auflage: 210.000 Exemplare) mit Sitz in Unna erstellt Mantelseiten für die Zeitungen des Medienhauses Lensing (Ruhr Nachrichten, Dorstener Zeitung, Halterner Zeitung, Münsterland Zeitung), den Zeitungsverlag Rubens (Hellweger Anzeiger, Westfälische Rundschau Unna/Kamen), den Verlag J. Bauer (Recklinghäuser Zeitung, Marler Zeitung, Hertener Allgemeine, Stirnberg Zeitung, Dattelner Morgenpost und Waltroper Zeitung) und die Münstersche Zeitung.

„Auch durch die Zusammenarbeit mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland investieren wir in unsere Mantel-Qualität. Die oft ungewöhnlichen Ansätze bei der Themenfindung und -aufbereitung, durch die sich das RND auszeichnet, passen ideal zu unserem Verständnis einer modernen, lesernahen Zeitung“, sagt Volker Stennei, Chefredakteur des Hellweger Anzeigers und Geschäftsführer des Redaktionsnetzes Westfalen.

„Wir gewinnen mit dem RND auch im Lokalen. Mit dem starken überregionalen Partner können wir uns noch besser auf hochwertigen Lokaljournalismus und die digitale Transformation konzentrieren“, sagt Dr. Wolfram Kiwit, Chefredakteur der Ruhr Nachrichten.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Wechsel zum Konkurrenten - Oliver Pocher kehrt RTL den Rücken

Seit acht Jahren ist Entertainer Oliver Pocher beim Privatsender RTL. Dort arbeitet er bei „5 gegen Jauch“ mit dem RTL-Urgestein Günther Jauch zusammen. Doch damit ist jetzt Schluss. Pocher geht zur Konkurrenz – und soll dort eine eigene Sendung bekommen.

29.09.2017

Ein Mädchen wird tot im finsteren Tann aufgefunden. Ein Junge wird vermisst, ein drittes Kind schweigt sich aus. In der ARD meldet sich das neue „Tatort“-Team aus dem Schwarzwald mit einer düsteren „Hänsel und Gretel“-Geschichte zum Dienst (Sonntag, 1. Oktober, 20.15 Uhr, ARD).

28.09.2017
Medien Protest gegen Stellenabbau - Warnstreik bei „Hamburger Morgenpost“

Bei der „Hamburger Morgenpost“ haben Beschäftigte am Donnerstag vorübergehend die Arbeit niedergelegt. Zu der zweistündigen Aktion hatten der Deutsche Journalistenverband (DJV) und die Gewerkschaft ver.di aufgerufen.

28.09.2017