Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Twitter verliert Nutzer – Aktie stürzt ab
Nachrichten Medien Netzwelt Twitter verliert Nutzer – Aktie stürzt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 27.07.2018
Das Twitter-Logo an der New Yorker Börse. Quelle: AP
San Francisco

Twitters Nutzerzahlen sind im zweiten Quartal gesunken und könnten angesichts intensiverer Maßnahmen gegen Hetze, Spam und Fake-Accounts weiter zurückgehen. Verglichen mit dem Vorquartal sank die Zahl der monatlich aktiven Nutzer um eine Million auf 335 Millionen, wie Twitter am Freitag mitteilte.

Grund seien neben den Bemühungen, die Plattform aufzuräumen, auch die neuen Datenschutzregeln in Europa. Analysten hatten mit einem leichten Anstieg der Nutzerzahlen gerechnet. Anleger reagierten schockiert – die Aktie fiel vorbörslich zeitweise um 17 Prozent.

Twitter macht Gewinn

Twitter versucht schon länger, härter gegen gefälschte Profile durchzugreifen, über die unter anderem Spam und politische Propaganda verbreitet werden. Zuletzt hatte der Kurznachrichtendienst gesperrte Accounts von den Abonnenten-Zahlen abgezogen, wodurch viele Nutzer Follower verloren.

Immerhin steigerte das Unternehmen das Quartalsergebnis kräftig und verdiente besser als erwartet. Unterm Strich lag der Gewinn bei gut 100 Millionen Dollar nach einem Verlust von 116,5 Millionen im Vorjahr. Der Umsatz wuchs um 24 Prozent auf 711 Millionen Dollar.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast eine halbe Million Beschwerden sind nach Inkrafttreten des NetzDGs bei Facebook, Twitter und YouTube eingegangen. Doch ein Großteil der gemeldeten Inhalte wurde nicht gelöscht oder blockiert.

27.07.2018

Auf #metoo folgt #metwo. Angelehnt an den erfolgreichen Hashtag zu sexueller Belästigung gibt es jetzt auch eine Twitter-Kennung für alle, die von Rassismus im Alltag zu berichten haben. Ins Leben gerufen hat die Aktion ein junger Deutscher.

27.07.2018

Ein Kettenbrief scheint auf WhatsApp die Runde zu machen: Darin will ein „totes“ Mädchen namens Momo den Empfängern Angst machen. Rund um „Momo“ gibt es viele Gerüchte.

27.07.2018