Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt So will ein Start-up das Bankwesen revolutionieren
Nachrichten Medien Netzwelt So will ein Start-up das Bankwesen revolutionieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 02.05.2018
Der Bitcoin-Preis ist im vergangenen Jahr förmlich explodiert. Dabei hat die Kryptowährung keinerlei Sachwert, Experten warnen vor einem Crash. Quelle: dpa
Tallinn

Viele sehen in Kryptowährungen die Zukunft eines dezentralisierten Bankwesens. So auch ein Start-up aus Estland, die eine App entwickelt haben, um durch Kryptowährungen die Organisation sämtlicher finanzieller Angelegenheiten zu vereinfachen.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Facebook hat einst eine hohe Wette auf VR-Brillen abgeschlossen. Doch allein der Markt bleibt eine Nische. Die Geräte sind teuer und brauchen potente Hardware. Nun versucht der Konzern, mit einem kabellosen Modell Anwender zu ködern.

02.05.2018
Netzwelt Konkurrenz für Tinder und Co. - Facebook will Dating-Funktion einführen

Wer will, kann künftig auch über Facebook auf Partnersuche gehen. Wie Konzern-Chef Mark Zuckerberg auf einer Konferenz mitteilte, soll bald eine Dating-Funktion in das Soziale Netzwerk integriert werden.

01.05.2018

Karten zum Herunterladen, Parkplätze und beliebte Orte: Der Navigationsservice von Google hält zahlreiche Funktionen parat, die nicht jedem bekannt aber durchaus hilfreich sind.

01.05.2018